Aktuelle Ausgabe

RadMarkt 12/2017

Hier können Sie bereits in einer kleinen Auswahl an Seiten blättern (Abonnenten können die komplette Ausgabe lesen) und sich einen ersten Eindruck verschaffen. 

Abonnenten klicken bitte auf den Button 'Hier als Kunde das e-Paper lesen' und geben bei Benutzername Ihre Kundenummer und bei Passwort die Postleitzahl Ihrer Adresse an. Beide Informationen haben Sie von uns mit Ihrer Auftragsbestätigung erhalten, Sie finden sie bei gedruckten Ausgaben auch auf den Adressaufklebern.

Sollten Ihnen diese Informationen nicht mehr zur Verfügung stehen, melden Sie sich gern telefonisch bei unserem Kundenservice unter der Nummer +49(0)221-2587-175 oder per E-Mail an e-paper-lesen(at)bva-bikemedia.de.

 







Aus dem Inhalt:

Starke Bande
Beim Dynamo Retail Event im niederländischen Barneveld erfuhren die angeschlossenen Händler, dass ihr Verbund entgegen dem Trend im niederländischen Fahrradmarkt mehr Umsatz erwirtschaftet hat. Wichtige Faktoren für das gute Abschneiden sieht man unter anderem in der Fünf-Jahres-Garantie oder der Omnichannel-Lösung. Gemeinsam ist man stärker als allein, diese Botschaft wurde nachhaltig bekräftigt – und weitere entscheidende Maßnahmen sind geplant, um die Zukunft erfolgreich zu meistern.

Kontakte knüpfen
Vor zehn Jahren wurde in Australien Bikeexchange gegründet. Inzwischen gehören weltweit Firmen und Projekte dazu. Der Internetmarktplatz für Fahrräder, Teile und Zubehör hat viel zu bieten, wie virtuelle Shop-in-Shops oder Softwareangebote für die Fahrradindustrie. Mit der C-to-C-Plattform will man Internetgrößen Paroli bieten und weiteres großes Ziel ist es, eine echte Networking-Plattform für die Fahrradbranche zu schaffen.

Stilvolle Ausfahrt
Beim ersten Schweizer Vintage-Velo-Festival Bergkönig stand nicht die sportliche Leistung im Vordergrund, wenngleich sich einige Teilnehmer ordentlich ins Zeug legten. Mit Freude fuhren die 200 internationalen Besucher in Gstaad verschiedene Routen auf Rädern lang vergangener Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts in dazu passender Bekleidung. Da fiel die Wahl der Gewinner nicht leicht.

Eigene Entscheidungen
Vom Mountainbiker zum Karbonteileproduzenten: Seinen Traum verwirklichte Christian Gemperlein sehr konsequent, indem er sein Unternehmen All Ahead Composites mit eigener Fahrradmarke aufbaute. Laufräder und Karbonrahmen werden selbst designt und entwickelt sowie komplett im eigenen Haus produziert. Beim Vertrieb wird auf den Fahrradfachhandel gesetzt.