RadMarkt 11/2016

RadMarkt 11/2016

Hier können Sie bereits in einer kleinen Auswahl an Seiten blättern (Abonnenten können die komplette Ausgabe lesen) und sich einen ersten Eindruck verschaffen. 

Abonnenten klicken bitte auf den Button 'Hier als Kunde das e-Paper lesen' und geben bei Benutzername Ihre Kundenummer und bei Passwort die Postleitzahl Ihrer Adresse an. Beide Informationen haben Sie von uns mit Ihrer Auftragsbestätigung erhalten, Sie finden sie bei gedruckten Ausgaben auch auf den Adressaufklebern.

Sollten Ihnen diese Informationen nicht mehr zur Verfügung stehen, melden Sie sich gern telefonisch bei unserem Kundenservice unter der Nummer +49(0)221-2587-175 oder per E-Mail an e-paper-lesen(at)bva-bikemedia.de.

 








Aus dem Inhalt:

Da geht's lang
Navigationsgeräteanbieter United Navigation tauchte in den Branchennachrichten zuletzt mit der Bekanntgabe seines neuen Fachhandelsvertriebspartners Komsa für Falk-Produkte auf. Auch der Verkauf des Tiger Geo bei Lidl war Gesprächsthema. In einem Interview beantwortete United-Navigation-Geschäftsführer Nikolai Kesting die Fragen des RadMarkt zur Marken- und Vertriebsstrategie.

Erlebniswelten mit Fabrikcharme
Fast tausend Händler – darunter viele aus Deutschland – besuchten die Hausmesse des niederländischen Großhändlers Kruitbosch in Utrecht. Dort standen die eigenen Marken Cortina und Alpina im Fokus. Das Besondere dieser Veranstaltung lag in der Atmosphäre, die von dem Ambiente des Gebäudes De Fabrique sowie der großzügigen und aufwendigen Inszenierung der Markenwelten geprägt war.

Markt der Möglichkeiten
Über 860 Händlern besuchten das Dynamo-Retail-Event 2016, welches in ausnehmend lockerer Atmosphäre in 's-Hertogenbosch stattfand. Thema der holländischen Händler-Einkauforganisation war nicht nur die Bilanz des letzten Jahres, vorgestellt wurden außerdem Pläne zu Marketing, Social Media, Leasing und Category Management. Präsentiert wurde auch eine Initiative, die den Orderdruck auf den Handel abmildern soll.

Vorteil erarbeitet
Im nächsten Jahr treten neue Umweltauflagen in Kraft, die das Material Chrom (VI) und weitere Chromverbindungen betreffen. Damit werden einige Unternehmen der Fahrradbranche vor große Herausforderungen gestellt. Betroffen davon ist auch Lenkerhersteller Humpert. Doch mit großem Forschungseinsatz ist es dem Unternehmen im Sauerland gelungen, das nicht mehr erlaubte Chrom VI durch Chrom III zu ersetzen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Besser als erwartet
Im US-amerikanischen Fahrradmarkt gibt es momentan eine Menge Probleme, die natürlich auch auf die Fachmesse Interbike 2016 in Las Vegas Einfluss hatten. Dennoch waren die Veranstalter mit der Bilanz der Veranstaltung ganz zufrieden, denn es hätte schlimmer kommen können. In unserem Messereport erfahren Sie, welche Faktoren bei der Branchenmisere eine Rolle spielen.