RadMarkt 02/2018

RadMarkt 02/2018

Hier können Sie bereits in einer kleinen Auswahl an Seiten blättern (Abonnenten können die komplette Ausgabe lesen) und sich einen ersten Eindruck verschaffen. 

Abonnenten klicken bitte auf den Button 'Hier als Kunde das e-Paper lesen' und geben bei Benutzername Ihre Kundenummer und bei Passwort die Postleitzahl Ihrer Adresse an. Beide Informationen haben Sie von uns mit Ihrer Auftragsbestätigung erhalten, Sie finden sie bei gedruckten Ausgaben auch auf den Adressaufklebern.

Sollten Ihnen diese Informationen nicht mehr zur Verfügung stehen, melden Sie sich gern telefonisch bei unserem Kundenservice unter der Nummer +49(0)221-2587-175 oder per E-Mail an e-paper-lesen(at)bva-bikemedia.de.

 

 

 

 

Aus dem Inhalt

Entwicklungswille
Kolumbiens Hauptstadt Bogotá will die Fahrradhauptstadt Latein­amerikas werden. Etliche Projekte wurden auf den Weg gebracht und das Engagement ist hoch. Doch es fehlt noch die Basis, zum Beispiel für eine geordnete Ausbildung von Zweiradfachleuten oder an Fahrradfachgeschäften mit Werkstatt, wie man sie hierzulande kennt. Daher wurde Bundesinnungsmeister Frank Döring eingeladen, um dort deutsche Systeme und Erfahrungen zu erläutern.

Unterstützung
Fahrradhändler wünschen sich bei der Zusammenarbeit mit Leasing­anbietern von Diensträdern vor allem einfache Abwicklung und umfassenden Service. Nachdem aufgrund veränderter Vorgaben der Finanzbehörden zum Restwert die Berechnungen angepasst wurden, haben bekannte und neue Anbieter weitreichend Auskunft gegeben über ihre Konditionen und die Leistungen für den Handel.

Selbstdarstellung
Jürgen Ruckdeschel von Local Branding ist überzeugt: Jeder Fachhändler kann regional erfolgreich sein, wenn er seine Stärken benennt und vor allem kommuniziert. Um diesen Ansatz in die Fahrradbranche zu übertragen, lobte der RadMarkt vor einiger Zeit ein kostenloses Coaching mit dem Experten aus. Am Beispiel des Zweiradfachgeschäfts Hochrath in Bocholt wird auch gezeigt, wie wichtig die Außendarstellung all der scheinbaren Selbstverständlichkeiten ist.

Erfolgsgeheimnis
Persönlichkeit, Geschick und gute Vorbereitung führen zu einem gelungenen Verkaufsabschluss. Das vermittelte Verkaufstrainer Stefan Krämer den Teilnehmern der Bike-und-Co-Schulung in Verl anschaulich. Dazu wurden standardisierter Gesprächsablauf, Zeitersparnis und Rabattverweigerung in Rollenspielen intensiv erprobt.

Rettungsanker
Jeder Chef will gesund und leistungsfähig sein, damit der Laden läuft. Doch wie gut ist jeder Einzelne auf Not- und Sonderfälle vorbereitet, in denen er mal ausfällt? Damit zur Sorge um die Gesundheit nicht die Sorge ums Geschäft hinzukommt, gilt es vorzuplanen. Vollmachten und Bevollmächtigte können geschäftlich wie privat im Notfall gute Dienste leisten.