RadMarkt 05/2018

RadMarkt 05/2018

Hier können Sie bereits in einer kleinen Auswahl an Seiten blättern (Abonnenten können die komplette Ausgabe lesen) und sich einen ersten Eindruck verschaffen. 

Abonnenten klicken bitte auf den Button 'Hier als Kunde das e-Paper lesen' und geben bei Benutzername Ihre Kundenummer und bei Passwort die Postleitzahl Ihrer Adresse an. Beide Informationen haben Sie von uns mit Ihrer Auftragsbestätigung erhalten, Sie finden sie bei gedruckten Ausgaben auch auf den Adressaufklebern.

Sollten Ihnen diese Informationen nicht mehr zur Verfügung stehen, melden Sie sich gern telefonisch bei unserem Kundenservice unter der Nummer +49(0)221-2587-175 oder per E-Mail an e-paper-lesen(at)bva-bikemedia.de.

 

 

 

 

Aus dem Inhalt:

Stehende Ausstellung
In den Niederlanden gibt es Experience Center schon länger und sie stehen grundsätzlich auch Endverbrauchern zur Verfügung. Das erste Beispiel dieser Art an einem deutschen Hartje-Standort zeigt, dass es dem Großhändler darum geht, seine Händler damit noch besser persönlich zu betreuen. Dem sehr repräsentativen Standort Graben bei Augsburg sollen noch drei weitere in Deutschland folgen.

Zürich denkt das Undenkbare
Dem Auto Fahrspuren wegnehmen und dem Fahrrad geben? In Zürich wird das Unaussprechliche bereits ausgesprochen; die Umsetzung erscheint plötzlich denkbar. In diesem Umfeld gedeiht das Urban Bike Festival, eine Art Schweizer Gegenstück zur Velo Berlin als Mix aus Messe und Event für Radkultur.

Lust an der Last
Selbst Arne Behrensen, einem Cargobike-Experten der ersten Stunde, fällt es mittlerweile schwer, den Überblick zu behalten: Die Szene, insbesondere gewerblicher Lastenradanwendungen, wächst rasant. Weniger einen Überblick als einen Einblick bot ein Symposium in Berlin, das verschiedene Best-Practice-Beispiele darstellte. Wir sind mitgeradelt.

Euro Store Design in Klein und Groß
Die Fallbeispiele Böhmer und Gewers zeigen, dass sich eine
zeitgemäße Ladeneinrichtung mit hoher Aufenthaltsqualität auf verschieden großen Flächen realisieren lässt. Die beiden Händler sind ohnehin erfolgreich, investieren dennoch großzügig in ihre künftige Wettbewerbsfähigkeit.