Alber stellt Neodrives auf eigene Beine

16.02.2017
Andreas Binz

Der Ende letzten Jahres bei Reifenhersteller Continental als Verkaufsleiter Fahrradreifen ausgeschiedene Andreas Binz (Bild) ist seit Januar bei der Albstädter Alber GmbH für deren E-Bike-Antriebsmarke Neodrives verantwortlich. Mit diesem Schritt stellt der zur us-amerikanischen Invacare-Gruppe gehörende Hersteller seine Marke Neodrives eigenen Angaben zufolge »auf eigene Beine«.

Bisher war der Fahrradbereich der Albstädter eng mit dem Reha-Bereich verbunden. Ziele der Eigenständigkeit sind »ein höherer Fokus auf die Pedelec-Antriebssysteme und ein Ausbau des Produktportfolios sowie des Vertriebsnetzes«.


»Der Heckmotor stellt mehr denn je eine sinnvolle Ergänzung des Handelssortiments dar und wir verzeichnen ein nachhaltig hohes Interesse seitens der Fahrradhersteller. Wir investieren hohe Summen in Innovationen und Fertigungstechnologien ‚Made in Germany’ für das Modelljahr 2018. Die Zukunft sehen wir in hocheffizienten und wartungsfreien Motoren sowie Akku-Integration und die Vernetzung von Komponenten«, erklärt Alber-Geschäftsführer Hansjörg Reiner den Ausbau des E-Bike-Geschäftsbereichs. 

Vor seiner fünfjährigen Zeit als Vertriebsleiter Fahrradreifen bei Conti war der neue Leiter der Alber-Business-Unit Neodrives Andreas Binz unter anderem im Vertrieb für Bobike und Sigma tätig.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Alber
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten