Arge Fahrrad: Stefan Limbrunner weiterhin stellvertretender Sprecher

25.10.2016
Stefan Limbrunner

Der Leiter Sales & Marketing und Prokurist des größten österreichischen Fahrrad-Produzenten KTM Fahrrad GmbH Stefan Limbrunner (Bild) wurde von den Mitgliedern der ARGE Fahrrad einstimmig als stellvertretender Sprecher wiedergewählt.

Seit 2013 ist der 49-Jährige stellvertretender Sprecher der österreichischen Fahrradbranchen-Interessenvertretung. Seit Anfang 2014 agiert die ARGE Fahrrad unter dem Dach des Verbandes der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreichs (VSSÖ) – auch darum, weil in der Alpenrepublik (und anders als in Deutschland) viele Sportgrößen und Sport-Einkaufsverbände gut im Fahrradgeschäft vertreten sind.
Ab sofort ist der seit zehn Jahre bei KTM arbeitende Limbrunner an der Seite des neuen Sprechers Norbert Katsch im Einsatz. Der Funbike-Gründer hatte diesen Job im August diesen Jahres vom einstigen Thalinger-Lange-Geschäftsführer Fred Schierenbeck übernommen, den es als designierten Geschäftsführer von Stevens Bike zurück nach Deutschland gezogen hatte (der RadMarkt berichtete).
Über die Weiterentwicklung der ARGE Fahrrad sind sich Katsch und Limbrunner einig. O-Ton Stefan Limbrunner: „Ich freue mich über das Vertrauen der Branchenkollegen für diese Rolle. Ich möchte im Rahmen der ARGE Fahrrad einen aktiven Beitrag dazu leisten, die Partnerschaft und den Informationsaustausch zwischen Fahrradindustrie und Fachhandel weiter auszubauen und zu stärken. Auch im Bereich der Gesetzgebung – insbesondere was E-Bikes betrifft – wollen wir unser Know-how einbringen und mit der ARGE Fahrrad eine starke Stimme sein.«

Text: Jo Beckendorff/ARGE Fahrrad, Foto: ARGE Fahrrad

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten