Baltik Vairas: Freiwilliger Rückruf eines E-Bike-Akkus

27.03.2015

Der litauische Fahrradproduzent UAB Baltik Vairas hat sich zu einem freiwilligen Rückruf von rund 4.100 E-Bike-Akkus der Reva GmbH entschlossen...

Laut Baltik Vairas hatte Reva Mobile Energy Technology GmbH – laut Eigenangaben ein führenden Assembler und System-Lieferant für Akku- und Batteriesysteme in Europa - festgestellt, dass sich „bei nicht exakter Befolgung des Benutzerhandbuchs in den Akkus Dichtungsdefekte einstellen können, was wiederum zur Ansammlung von Feuchtigkeit im Inneren des Akkus und damit Selbstentzündung führen kann“. Da der Akku-Hersteller aus Wernau/Neckar am 12. Januar 2015 beim Stuttgarter Amtsgericht Insolvenz angemeldet hat, übernimmt der litauische Anbieter jetzt für dieses Problem die Verantwortung.
Bisher hat Baltik Vairas eigenen Angaben zufolge „neun Berichte über Selbstentzündung von Akkus von Kunden aus Dänemark, Österreich und Deutschland erhalten“. Deshalb habe man nun reagiert und entschieden, „keine defekten Akkus mehr in die E-Bikes einzusetzen und außerdem alle Händler aufgerufen, betroffene E-Bikes aus dem Verkauf zu nehmen“.
Der freiwillige Rückruf betrifft E-Bikes, die zwischen 2012 und 2014 von Baltik Vairas hergestellt wurden und auf die Folgendes zutrifft:
- E-Bike-Modelle der Marken Ruhrwerk, Panther, Göricke, Böttcher, Crosswave, D-Cycle, Ebsen, Kristall oder EBIKE, Ultrasport, Spezi und MSA.
- E-Bike-Rahmen-Nummern zwischen 00022543 und 00049980;
- E-Bikes mit Reva-Akkus der Modelle Nr. 03500-00351;
- Akku-Nummern: ANBD00305G bis ANBD03120G sowie von BNAD00856H bis BNAD04316H
Verkauft wurden betroffene E-Bikes „an verschiedene E-Bike-Händler in Deutschland, Dänemark, Finnland, Schweden, der Schweiz und Litauen“ im Zeitraum Januar 2013 bis Dezember 2014.
O-Ton Baltik Vairas: „Alle Kunden, die vom Rückzug betroffene E-Bikes haben sollten unverzüglich aufhören diese zu nutzen, sie aus dem Haus/der Garage entfernen und im Außenbereich abstellen. Außerdem sollten Sie den Fall Ihrem Händler oder auf der Webseite von Baltik Vairas melden.“
Die Registrierung des defekten E-Bikes kann vom 1. April bis zum 1. Juli – also drei Monate lang - unter der Adresse www.baltikvairas.lt erfolgen. Baltik Vairas wird sich mit allen betroffenen Kunden bezüglich Reparatur und Austausch des defekten Akkus in Verbindung setzen. Weitere Informationen unter www.baltikvairas.lt.
Der Hersteller der defekten Akkus selbst– die Reva GmbH – kann wegen oben angesprochener Insolvenz nicht mehr kontaktiert werden.

Text: Jo Beckendorff, Abb: Baltik Vairas


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten