BH Bikes: »E« goes gravel

17.07.2017
Steffen Krill mit »Gravel-E«

Der spanische Bikeanbieter BH Bikes rollt mit sage und schreibe 68 E-Bike-Modellen in die Saison 2018.

Laut BH Market Manager Deutschland und Österreich Steffen Krill war der Bosch-Antrieb schon immer gut innerhalb der BH E-Bike-Range vertreten: »Mit dem voll integrierbaren Akku ‚PowerTube 500’ werden wir 2018 aber noch mehr Bosch-Antriebe verbauen.« Anders ausgedrückt: Im kommenden Jahr sind zehn E-Modelle mit dem voll integrierten Akku im Einsatz. Natürlich werde man weiterhin auch Modelle mit Brose- und Yamaha-Mittel- sowie Dapu-Heckmotor anbieten.
Krill freut sich über den Modellausbau seines Anbieters im Bereich E-Bike: »Auf dem von uns betreuten Markt Deutschland machen wir bereits 90 Prozent unseres Umsatzes mit E-Bikes. Bezogen auf Europa müssten es für BH Bikes mittlerweile auch um die 55 Prozent sein.«
Für die internationale Kundschaft vielleicht etwas verwirrend: Während Easy Motion in Europa als Untermarke geführt wird, surrt sie zum Beispiel in den USA als eigenständige Marke in den Markt. Dazu ein wenig glücklich aussehender Krill: »In Europa ist Easy Motion eine Linie von BH Bikes.« Oder anders ausgedrückt: Auf jedem Easy Motion Modell erscheint auch der »Dachname« BH.
So auch beim mit Yamaha-Antrieb ausgestatteten Easy Motion/BH-Modell »Gravel E«. Nicht nur dieses Modell belegte auf den Eurobike Media Days 2017, dass sich das Thema »e« langsam Richtung sportlicher On-road-Modelle bewegt. Vor einigen Jahren noch belächelt, scheint sich »e« nun tatsächlich zuerst über Gravel, Cyclcross & Co. an das klassische Rennrad heranzutasten.
www.bhbikes.com/de_DE

Text/Foto: Jo Beckendorff

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten