Bike-Exchange präsentiert neuen globalen Geschäftsführer

05.12.2017
Bike-Exchange Global CEO Mark Watkin

Seit November hat der mit einer eigenen Europa-Zentrale in Würzburg aktive internationale Online-Fahrradmarktplatz Bike Exchange in Mark Watkin einen neuen Global CEO.

»Das Unternehmen ist in den letzten Jahren stark gewachsen und hat heute Standorte in insgesamt neun Ländern, sodass es Zeit wurde, die Position des globalen Geschäftsführers einzuführen, erklärt Bike-Exchange-Mitbegründer James Wyatt.
Bike-Exchange wurde gerade einmal vor zehn Jahren von Sam Salter und Jason Wyatt in Australien gegründet. Das Unternehmen ist ein virtueller Marktplatz »für alle, die hochwertige Fahrradartikel und -dienstleistungen kaufen und verkaufen möchten«.
Man sei froh, jemanden vom Kaliber Mark Watkin gefunden zu haben. »Mit über 20 Jahren Erfahrung als Marketing-Director in mehreren internationalen Agenturen ist Mark prädestiniert dafür, mit Bike-Exchange eine neue, spannende Ära einzuläuten. Die Ernennung von Mark kommt auch genau zur richtigen Zeit: unser Unternehmen
hat sich erst vor kurzem international neu ausgerichtet und rückt dabei verstärkt die Endkundenerfahrung in den Mittelpunkt«, erklärt Wyatt.
Mark Watkin begann seine Karriere bei Saatchi & Saatchi in London, bevor er zu Hyperlink Interactive und später den Agenturen George Patterson Y&R sowie TBWA in Melbourne wechselte. Zuletzt war er bei der Kreativagentur BWM Dentsu als Geschäftsführer tätig.
Mehr zu Bike-Exchange, seinem Europa- und Deutschland-Geschäft sowie der australischen Firmenmutter Marketplacer in der kommenden RadMarkt-Ausgabe.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Bike-Exchange

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten