Bontrager: Karbon-Laufräder mit bester Bremsperformance

03.04.2018
Bontrager »Aeolus XXX«-Karbon-Laufräder.

Für die Einsatzbereiche Road, Cyclocross sowie Gravel präsentiert die zur Trek Group gehörende Komponenten- und Accessoires-Marke Bontrager jetzt eine komplett neue Range an Karbon-Laufräder. Laut den US-Amerikanern ermöglichen die neu designten Felgenprofile das Fahren aerodynamischer Laufräder, die auch bei nassen Bedingungen und Seitenwind Vertrauen vermitteln. Zudem sollen sie das gängige Bremseffizienz-Defizit von Karbon-Laufrädern in Luft auflösen.

Der neue Laufradsatz basiert auf der bewährten »Aeolus Performance« und bietet mehr Stabilität und verbesserte Aerodynamik. Während der dreijährigen Entwicklungszeit des neuen »Aeolus XXX» entwarf Bontrager 10.000 virtuelle, aerodynamische Testprofile. Jedes neue Felgenprofil basierte auf den Stärken und den Erkenntnissen des vorhergehenden Musterprofils. Die besten Shapes wurden in physische Muster umgesetzt, im Windkanal getestet, analysiert und nochmals verfeinert. Somit wollte man »die ideale Balance zwischen Stabilität, Speed und Gewicht« erreichen. Daraus resultierten drei einzigartige Felgenprofile, die diese Eigenschaften jeweils optimal vereinen.
Das neue »Aeolus XXX«-Sortiment bietet drei verschiedene Felgenhöhen, die für ein breites Einsatzgebiet entwickelt wurden. »Aeolus XXX 2« mit 28 Millmeter Höhe ist das Leichtgewichtrad für Kletterer. Laut Bontrager ist es »robust genug für den Cyclocross- und Gravel-Einsatz«. »Aeolus XXX 4« mit 47 Millimeter Felgenhöhe ist der Allrounder: »Sie ist die vielseitigste Option für eine hohe aerodynamische Leistung im täglichen Einsatz«. »Aeolus XXX 6« mit 60 Millimeter Felgenhöhe bietet wiederum »ultimativen Speed, mit unvergleichlicher Stabilität - ein Ultra-Aero-Rad für verschiedene Bedingungen und Fahrertypen«.
Ein weiterer Fokus bei der Entwicklung der »Aeolus XXX«-Modelle war das Eliminieren eines am Markt gängigen Defizits von Karbon-Laufrädern: die Bremseffizienz. Das neue Laufrad sollte auch bei nassen Verhältnissen hervorragend fahren. Mit den »Aeolus XXX« Laufrädern setzt Bontrager nun eigenen Angaben zufolge »neue Maßstäbe in der Bremsperformance«. Dank einer einzigartigen Lasertextur auf der Bremsfläche - dem sogenannten »Laser Control Track« - bieten die Räder vergleichbare Bremsperformance wie Aluminium-Räder. Gleichzeitig bieten sie eine bessere Brems-Modulation und ein erhöhtes Gefühl der Kontrolle.
Weitere Features: Eine breitere Innenfelge von 21 Millimeter ermöglicht den Einsatz von breiteren Reifen. Und: Für den einfachen Umstieg auf ein Tubeless-Setup gehören TLR-Felgenbänder zum Lieferumfang. Zudem kommen laut Anbieter »zuverlässige, seidenweich laufende Nabe mit 36-fach verzahntem DT Swiss Zahnscheiben-Freilauf, eingespeicht mit DT Swiss »Aerolite«-Speichen, zum Einsatz. Die gelaserten Muster auf den Naben ermöglichen ein sauberes Finish ohne zusätzlichem Gewicht.
Alle »Aeolus XXX«-Räder wurden übrigens nicht nur in den USA entwickelt, sondern werden auch im Trek Global Headquarter in Waterloo/Wisconson handgefertigt. Das »Carbon Care Loyalty«-Programm ermöglicht den vereinfachten Ersatz beschädigter Carbon-Laufräder außerhalb der normalen Garantie.
Alle Profilhöhen sind als Draht- bzw. Schlauchreifen-Version für Felgen- und Scheibenbremsen erhältlich. Die Felgenbrems-Modelle sind ab sofort erhältlich (ebenso die »Aeolus XXX 2« Disc-Modelle). »Aeolus XXX 4« und »Aeolus XXX 6 Disc« sind indes ab Juni im Handel erhältlich.
Und noch ein Bntrager-Bonbon: Zusätzlich zu den »Aeolus XXX«-Laufrädern präsentiert Trek Group innerhalb der »Aeolus«-Familie das Modell »Aeolus Pro 5« - laut Anbieter »ein Tubeless-Ready-Laufrad mit einer 50 Millimeter hohen Felge«. Der »Aeolus Pro 5«-Laufradsatz ist sowohl als Scheibenbrems- als auch Felgenbremsen-Version erhältlich.
Mehr Info unter https://www.trekbikes.com/us/en_US/bontrager/.

Text: Jo Beckendorff/Bontrager, Fotos: Bontrager

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten