Corratec: Pro Eurobike

09.02.2018
Auch 2018 als Aussteller auf der Eurobike: Corratec.

Nun meldet sich ein Bikeanbieter zu Wort, der den aktuell negativen Meldungen von Eurobike-Ausstellerabsagen etwas entgegen setzen will. Die Raublinger Bikeschmiede Corratce gibt offiziell bekannt, dass sie »trotz der vielen ‚Unkenrufe‘ und Spekulationen auch in diesem Jahr auf der Eurobike in Halle B1 ausstellen« wird. Anders ausgedrückt: »Corratec sieht die Eurobike als Chance und bestätigt die Teilnahme 2018«. Und das, obwohl Corratec-Chef Konrad Irlbacher bekanntermaßen kein Freund des diesjährig frühen Eurobike-Termins ist.

Natürlich verursache der vorgezogene Termin einige Klimmzüge und Mehrkosten. Schließlich gibt es noch andere Veranstaltungen wie die Bike & Co.- Messe in Köln, die Corratec VIP-Tage in Raubling (30. Juni bis 2. Juli), die Corratec VIP Tage in Bad Hersfeld (28. Juli bis 29. Juli), die Sport2000-Ordermesse, die Bike & Co-Ordermesse Mainhausen und sehr viele Events, die für die Zusammenarbeit des Anbieters mit dem Fachhandel sehr relevant seien.
Günther Schoberth-Schwingenstein spricht in seiner Rolle als Mitglied der Geschäftsleitung (verantwortlich für Sales, Marketing, Kommunikation und Service) Tacheles: »Deutschland benötigt eine internationale Leitmesse für das Fahrradgeschäft und bis dato ist dies noch die Eurobike. Als weltweiter Hersteller im qualitativ hochwertigen Bereich für Fahrräder und E-Bikes ist es für uns auch eine Herzensangelegenheit, die Händler auf der Eurobike zu beraten, zu begeistern. Wir scheuen das Engagement für den Handel nicht, denn unsere Passion gilt dem qualifizierten Fachhandel.«

Text: Jo Beckendorff, Foto: Corratec

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten