Fahrrad-Ergonomieexperte fasst auch im Outdoor-Sektor Fuß

29.06.2017
Dr. Kim Tofaute

Auf der OutDoor 2017 wiederum unter dem Dach des Active Sports-Design-Networks IDEAS ausstellend: Ergonomie-Experte Dr. Kim Tofaute und sein Unternehmen Sport Ergonomics Consulting.

Im Outdoor-Bereich ist Tofaute noch nicht so bekannt wie im Fahrrad-Sektor. Wobei Schnittstellen durchaus vorhanden sind. Schließlich hat der Ergonomie-Spezialist schon vor langer Zeit für die RTI-Sports-Marke Ergon sein Wissen in das Thema Bike-Rucksack einfließen lassen.
»Ergonomie heißt für mich mehr Funktion, mehr Komfort, mehr Sicherheit«, bringt Tofaute seine Tätigkeit auf den Punkt, »Designer beschäftigen sich eher mit technischem Design. Ich weise mit meinem Wissen über Ergonomie eher auf bestimmte Probleme hin.«
Mittlerweile ist Sport Ergonomics Consulting eigenen Angaben zufolge schon für einige namhafte Outdoor-Anbieter aktiv. Namen werden in diesem Geschäft natürlich nicht genannt. Nur soviel: Bisher ging es vor allem um Rucksäcke und Schuhe. Tofaute selbst meint indes, dass sein Hauptaugenmerk auf »der Ergonomie hochqualitativer Produkte« liegen würde – egal, ob aus dem Bike- oder Outdoor-Sektor.
Auf der Eurobike wird Sport Ergonomics Consulting allerdings nicht ausstellen. In seinem gut vernetzten »Heimatrevier« wird Tofaute ohne eigenen Stand genug zu tun haben.
www.sport-ergonomics.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten