Idealo-Umfrage: E-Bikes nicht sehr verbreitet, aber Nachfrage steigt

02.09.2016
Nach den Ergebnissen der Idealo-Umfrage lassen sich die Befragten ein E-Bike im Schnitt 1499 Euro kosten.
Nach den Ergebnissen der Idealo-Umfrage lassen sich die Befragten ein E-Bike im Schnitt 1499 Euro kosten.

Erst fünf Prozent der über Achtzehnjährigen besitzen ein E-Bike. Das hat das Preisvergleichsportal Idealo gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut YouGov in einer deutschlandweiten repräsentativen Umfrage zum Thema E-Bikes und Pedelecs herausgefunden. Befragt wurden per Online-Fragebogen 1025 Personen über 18 Jahre, die »repräsentativ für die deutsche Internetbevölkerung« seien.

Demnach besitzen aber 59 Prozent der Befragten ein klassisches (analoges) Fahrrad. 38 Prozent gaben an, weder ein Fahrrad noch ein E-Bike oder Pedelec zu besitzen. Wenn neben dem Drahtesel doch noch ein E-Bike oder Pedelec im Haushalt vorhanden ist, greifen die meisten bevorzugt zum Elektrofahrrad um von A nach B zu kommen. Als Grund für den noch recht niedrigen Anteil an E-Bikes oder Pedelecs vermuten die Meinungsforscher den Preis.

Mehrheit geht ins Fachgeschäft

Im Durchschnitt gaben die Befragten 1499 Euro für ihr E-Bike aus und kauften dieses vorrangig im Fachgeschäft. Auch das Internet ist für viele eine beliebte Anlaufstelle, wenn es um die Anschaffung geht. Supermarkt, Elektronikgeschäft oder Kaufhaus werden kaum für den Kauf von E-Bikes oder Pedelecs genutzt.
Grundsätzlich steige aber die Nachfrage nach elektrifizierter Fortbewegung. Das ergäben die eigenen Daten von Idealo, heißt es: Im Vergleich zum Vorjahresmonat sei die Nachfrage aktuell um fast 90 Prozent gestiegen.

vz/Grafiken: Idealo/Yougov

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten