Zum Jahreswechsel 2017/2018: Aus Nuvinci Cycling wird Enviolo

25.10.2017
Enviolo Logo

Wie der für seine stufenlose Schaltung bekannte Anbieter Nivinci Cycling – die Fahrrad-Tochter der im Automotive-Sektor angesiedelten Muttergesellschaft Fallbrook Technologies Inc. aus den USA - Ende Oktober offiziell bekannt gibt, wird dieser Unternehmensbereich ab 1.1.2018 unter dem neuen Namen Enviolo weiter machen. Während man sich mit Enviolo voll und ganz auf den Fahrradsektor konzentriert, wird Fallbrocks Nuvinci-Technologie durch Lizenzvergabe auch an andere Unternehmen in diversen Branchen erfolgreich vermarktet werden. Dafür wird diese Technologie »derzeit für den Einsatz in Autos, Rollern, Lösungen für Mikromobilität und Geländewagen weiterentwickelt«.

Ziel des Rebrandings ist es, die Erfolgsgeschichte des Unternehmensbereichs Fahrrad fortzuschreiben und den neuen Namen als Eckpunkt für den Eintritt in ein neues Kapitel der Firmengeschichte zu nutzen«. Heißt auch: Um sich noch stärker auf den Fahrradmarkt konzentrieren zu können, wird »Enviolo in Zukunft unabhängiger von der Muttergesellschaft Fallbrook agieren«.
»Wir haben seit 2007 einen beachtlichen Weg zurückgelegt. Unsere stufenlosen und automatischen Produkte und das damit verbundene einzigartige Fahrerlebnis haben in der Fahrradbranche sowohl OEMs als auch Händler und Endkunden in Ihren Bann gezogen. Wir haben uns erfolgreich im Markt etabliert und sehen weiterhin große Entwicklungsmöglichkeiten. Wir sind nun bereit, das nächste Kapitel zu beginnen – unter dem Namen Enviolo“, erklärt Nuvinci Cycling-Geschäftsführer David Hancock.
Die Schaltprodukte von Enviolo beinhalten alle ein wesentliches Element: Die bahnbrechende Nuvinci-Technologie von Fallbrook. Diese Technologie prägt wesentlich das gesamte Fahrverhalten.
Fallbrooks Nuvinci-Technologie wird nun durch Lizenzvergabe auch an andere Unternehmen in diversen Branchen erfolgreich vermarktet. Sie soll für den Einsatz in Autos, Rollern, Lösungen für Mikromobilität und Geländewagen weiterentwickelt werden.
Anders ausgedrückt: »Der neue Name des Geschäftsbereichs soll eine bessere Unterscheidung zwischen der Technologiemarke Nuvinci von Fallbrook und den Produkten von Enviolo speziell für den Fahrradmarkt ermöglichen.« Ab dem Modelljahr 2019 verwendet Enviolo den neuen Markennamen auch in seinen Produktbezeichnungen.
Laut dem für die Entwicklung und Umsetzung der Marketingstrategie verantwortlichen Nuvinci Cycling-Marketing Director Anne Guethoff geht es bei Enviolo nicht nur um einen neuen Namen und ein neues Logo: »Das neue Kapitel, das der Unternehmensbereich mit diesem Namen beginnt, wird zusätzlichen Mehrwert für Hersteller, Händler und Endkunden mit sich bringen. Wir wollen mit unserer kundenorientierten Unternehmensentwicklung ‚The Moving Standard’ für Fahrräder und E-Bikes sein – mit einem neuen, auf Fahrerbedürfnissen basierenden Produktportfolio, erweiterten Serviceleistungen, Support-Programmen für Händler und auch mit direktem Endkunden-Marketing. Wir haben ein Geschäft aufgebaut, das bereit ist für die nächste Wachstumsstufe. Das heißt für uns: Das Team und die Kompetenzen weiter ausbauen. Der neue Name trägt sowohl unserem bisherigen Erfolgen als auch dem neuen Kapitel in unserer Entwicklung Rechnung.«
Das Unternehmen hat gerade das neue Produktportfolio für das Modelljahr 2019 auf den Markt gebracht - darunter »fünf neue Schaltgruppen, die speziell für die Bedürfnisse der individuellen Kundenpersona und den entsprechenden Modelltypen konzipiert wurden. Mit den neuen Produkten für Anwendungen in den Segmenten City, Trekking, Cargo, Sportive und B2B erweitert Enviolo den Anwendungsbereich seiner einzigartigen stufenlosen Schaltechnologie auf weitere Marktsegmente. Modelle für das Modelljahr 2019 werden bereits mit den neuen Enviolo-Schaltgruppen ausgestattet sein«.
Weitere Informationen finden Sie auf der neuen Webseite www.enviolo.com.

Text: Jo Beckendorff/Nuvinci-Enviolo

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten