Messe Friedrichshafen: Eigenes OutDoor-Konzept ab 2019

12.02.2018
OutDoor Logo

Nachdem die Messe Friedrichshafen ihre Enttäuschung über den Verlust der Eurobike-Schwestermesse OutDoor bekundet hat – die Mitglieder der Europäischen Outdoor Group (OG) haben sich wie berichtet via Abstimmung für eine Standortverlegung der OutDoor ab 2019 nach München entschieden -, wollen wir hier kurz über die eigenständige Veranstaltungskonzeption berichten, für die der Messeveranstalter vom Bodensee nach seiner 25. OutDoor in diesem Jahr (17. bis 20. Juni) bereits die Weichen gestellt hat. Mit anderen Worten: Auch wenn die Messe OutDoor ab 2019 zu Ispo-Macher Messe München abwandert, wird die Messe Friedrichshafen auch über 2018 hinaus zu einer eigenständigen Outdoor-Messe an den Bodensee laden. Dabei spielen unter anderem jene Aussteller eine gewichtige Rolle, die nicht in der EOG vertreten sind – und somit nicht mit abstimmen durften.

Laut Messe Friedrichshafen werde sie ihre langjährige Erfahrung mit und in der Outdoor-Branche in der Ausarbeitung der künftigen Veranstaltungskonzeption nutzen. Den Rückhalt aus der Branche für eine neue Eigenveranstaltung erfahren die Organisatoren eigenen Angaben zufolge schon jetzt.
»Bereits vor der Wahl haben wir schon starkes Feedback für unsere Vision einer künftigen Outdoor-Messe erhalten. Dieses stammt sowohl von einigen der 96 EOG-Mitglieder, aber auch von vielen der 869 weiteren Aussteller, die wir zur letzten Veranstaltung an Bord hatten und in der Verbandserhebung nicht befragt wurden«, erklärt OutDoor- und Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger.
Um dann wie folgt fortzufahren: »Es herrscht die Überzeugung, dass unser Standort und unser Service in der Vergangenheit entscheidend zum OutDoor-Erfolg beigetragen haben, Skepsis dagegen, ob sich solch ein Ergebnis einfach verpflanzen lässt. Somit werden wir der Branche auch weiterhin eine authentische und einzigartige Heimat am Bodensee bieten.«
Den Anfang der Messe-Neuausrichtung macht eine sogenannte »Retail First«-Initiative. Mit ihrem besonderen Fokus auf die Bedürfnisse des Fachhandels tritt bereits 2018 in Kraft. Die Definition von »Outdoor“ wird hingegen durch eine zusätzliche Stärkung der Outdoor Plus-Themen ihre Erweiterung erfahren.
Neben der reinen Fachmesse schafft die OutDoor auch schon in diesem Jahr neue Schnittstellen zur Interaktion mit den Konsumenten. »So wird am 16. und 17. Juni in Messehalle B5 die Deutsche Meisterschaft im Bouldern vor Publikum ausgetragen. Darüber hinaus wird auch ein Festival am Bodenseeufer mit Vorführungen und sportlichen Aktionen globales Outdoor-Flair für jedermann und jedefrau in die Stadt Friedrichhafen sowie die Region bringen. Die Messeorganisatoren führen nun weitere Branchengespräche, um die Neuausrichtung ab 2019 zu untermauern. Terminierung und Details werden zur anstehenden OutDoor 2018 bekanntgegeben«, heißt es aus Friedrichshafen.
Last but not least verweisen die Messeorganisatoren auf die Buchungslage für die 25. OutDoor. Die sei auch 2018 »auf einem Top-Niveau«. O-Ton Messe Friedrichshafen: »Zum Anmeldeschluss Mitte Januar steht fest, dass zur Jubiläumsauflage rund 900 Aussteller aus über 40 Nationen vertreten sind.«
Mehr Info über www.outdoor-show.de und www.facebook.com/OutDoor.Show/.

Text: Jo Beckendorff


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten