Neu: Schaltautomatik »7S AGS System«

18.04.2017
Wilfried Schlösser mit einem Mountainbike mit Kettenschaltung und neuer  »DIY-Schaltautomatik 7S AGS System« von Shenzhen 7Shine Technology.

Kompakt und effizient – so umschreibt der chinesische Anbieter Shenzhen 7Shine Technology Co., Ltd. seine auf der Taipei Cycle Show (TCS) 2017 erstmals via Guerilla-Marketing präsentierte »DIY-Schaltautomatik 7S AGS System«. »DIY« steht für »do it yourself«, »AGS« für »Automatic Gear Shifting. Dem RadMarkt vorgestellt wurde es vom Neusser Branchenveteranen Wilfried Schlösser (Bild) und seiner WPS Bike Consulting. Er wurde für die Einführung dieses Projekts als Berater und vor allem mit Blick auf die Markteinführung auf dem europäischen Markt an Bord geholt.

Mit seinem AGS-System will Shenzhen 7Shine Technology Co., Ltd. – kurz 7Shine – mit einem komplett anderen Ansatz in direkte Konkurrenz zu den bisherigen Automatik-Schaltanbietern Shimano mit seiner »Di-2“ sowie der Fallbrook-Tochter NuVinci Cycling mit ihrer »Nuvinci Harmony« gehen. In diesem Zusammenhang verweist 7Shine-Managing Director David Chen sowohl auf den im Vergleich niedrigen Preis als auch auf die hinter dem System steckende Technologie: »Viele Schaltsysteme sind einfach zu kompliziert. Unser AGS-System wendet sich gezielt an den Massenmarkt und hat Leute im Blick, die keinerlei Fahrrad-Know-how haben.«
Die erste Generation der neuen Schaltautomatik »7S AGS System« kommt an Fahrrädern mit Einfach-Kurbel (ein Kettenblatt) vorne und Neuner- oder Elfer-Kassette hinten zum Einsatz. Laut Chen – der vorab bei dem laut Eigenangaben »chinesischen Top-Seller und Online-Pionier in Sachen E-Bike« XDS gearbeitet hat – habe das System in seiner Heimat China bereits viel Aufmerksamkeit erhalten: »Dort gibt es viele Radler, die wenig mit Fahrrad-Technologie am Hut haben und für sich einfach nur einen fahrbaren Untersatz suchen, mit dem sie von A nach B kommen.« Darum sei das an Mountainbikes verbaute AGS-System auf eine breite Akzeptanz gestoßen. Dasselbe erwartet 7Shine auch für die USA, in der es viele Menschen gibt, die sich wenig mit dem Thema Fahrrad auseinander setzen, das auch nicht wirklich wollen und einfach nur einen fahrbaren Untersatz suchen, mit dem sie mal eben zum Park um die Ecke radeln können.
Während Schlösser dem RadMarkt das neue System auf der TCS an einem Mountainbike mit Kettenschaltung präsentierte, ist man in China bereits daran, das System auf Nabenschaltungen auszubauen. Hier hat man vor allem Shimanos Sieben- und Achtgang-Nabe im Auge. Auf dieses Produkt ist der für Europa verantwortliche Wilfried Schlösser besonders gespannt. »Erste Muster soll ich im Mai erhalten. Dann gehe ich damit auf Tour und werde das den hiesigen Marktteilnehmern vorstellen«, meinte Schlösser in Taipeh.
»7S AGS« in Verbindung mit einer Nabenschaltung soll dann auch aktuellen 7Shine-Planungen zufolge schon auf der diesjährigen Eurobike präsentiert werden.
Mehr Info über WPS Bike Consulting (e-mail: wps-consulting@t-online.de).

Text/Fotos: Jo Beckendorff


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten