Pivot Cycles startet Service-Center und Montage in Europa

04.05.2018
Neu in Stuttgart: Pivot Cycles EU Service-Center.

In einer Meldung über den Teamausbau bei U.S.-Bikeanbieter Pivot Cycles (Überschrift: »Pivot Cycles: Mehr Personal an allen Ecken und Enden«) hatte der RadMarkt bereits berichtet, dass man in Stuttgart mit einem bis dato noch nicht kommunizierten Verkaufsbüro losgelegt hat. Jetzt ist es offiziell: Die Pivot Cycles EU GmbH hat »ein Büro für Marketing, Vertrieb und After Sales Service« aufgebaut. Das ist aber noch nicht alles: Ab Sommer 2018 werden »komplett montierte Bikes innerhalb kürzester Zeit aus Deutschland an den deutschen Fachhandel und andere europäische Vertriebspartner geliefert«.

Mit der Einstellung von European Brand Manager Volker Knaus und dem damit einhergegangenen Anstieg der Marketing- und Vertriebsaktivitäten (inkl. forcierter Testflotten-Aktivitäten) wurden bereits vor drei Jahren die Weichen für die heutige Organisation gestellt. 2018 folgt der nächste Schritt: Ab Sommer dieses Jahres werden Kompletträder und Rahmen-Kits für den europäischen Markt direkt aus einem erfahrenen Montagebetrieb aus Bad Salzuflen bei Bielefeld rollen.
Dazu Knaus: »Es ist verrückt zu sehen, wie schnell das alles ging. Was als eine One-Man-Show, einem großen Auto und 15 Testrädern 2016 erstmals richtig ins Laufen kam, ist heute eine schlagkräftige und tolle Truppe, die hier in Deutschland hinter der Marke steht.«
Die Anfang 2017 gegründete Pivot Cycles EU GmbH umfasst mittlerweile acht festangestellte Mitarbeiter und mehrere auf Events aushelfenden Teilzeit-Kräfte. Zudem ist die langjährige Pivot-Mitarbeiterin Emily Landeryou eigens aus den USA nach Deutschland gezogen, um in der Fahrradmontage vor Ort die Qualitätskontrolle und viele weitere operative Aufgaben zu übernehmen.
Von Stuttgart aus werden jetzt »alle Marketing- und Vertriebsaktivitäten koordiniert und dort befinden sich auch die mittlerweile über 70 Testräder, die die Saison über europaweit auf Testevents im Einsatz sind. Mit fünf neuen Mitarbeitern, die Anfang des Jahres hinzukamen, stärkte man insbesondere den Service und Marketingbereich.«
In seinem zweiten Jahr bei Pivot Cycle EU hat Matthias Sandbrink die Koordination der Testflotte übernommen. Zudem kümmert er sich aus dem Stuttgarter Service-Center heraus um alle technischen Belange. Von dort aus werden auch alle Ersatzteile verschickt, Garantiefälle bearbeitet, Events geplant sowie alle Händler- und Endverbraucher-Anfragen zu den Bikes per E-Mail (service-eu@pivotcycles.com), Telefon (Nummer zum Zeitpunkt dieses Schreibens noch nicht bekannt), Facebook (https://www.facebook.com/PivotCyclesDeutschland/) oder Chat-Funktion auf der Homepage (www.pivotcycles.com) bearbeitet.
Warum dieser Aufwand betrieben wird erklärt Pivot Cycles-Gründer, -CEO und –President Chris Cocalis wie folgt: »Wir wissen aus eigener Erfahrung aus den USA, wie wichtig es für unsere Kunden ist, persönlichen Kontakt zum Hersteller direkt zu haben. Mit dem Service Büro in Stuttgart und der Bike Montage in Bielefeld bieten wir unseren Vertriebspartnern und Kunden beste Qualität, schnelle Lieferzeiten und sehr hohe Verfügbarkeit.«
In Bad Salzuflen kommt nun ein »close to the market“-Produktionsmantra mit all seinen Vorteilen wie schnellen Lieferzeiten etc. zum Einsatz. Dort werden Pivot Bikes von Hand zusammengebaut und innerhalb ganz Europas verschickt. Pivot Cycles liefert nun weltweit aus drei verschiedenen Lager- und Montagestätten in den USA sowie aus Taiwan und Deutschland heraus.
Die Adresse des neuen Pivot Cycles EU-Büros: Freihofstr. 28A, 70439 Stuttgart. Mehr Info zu Pivot Cycles über www.pivotcycles.com.

Text: Jo Beckendorff/Pivot Cycles, Fotos: Michael Faiß und Stephan Peters
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten