Rekordhoch: Birkhold-Umsatz 2017 mit Fachhandel

12.01.2018
Belieferte über 1.000 Fachhändler mit diesem E-Bike Presenter: Birkhold.

Der schwäbische Präsentationsspezialist Birkhold hat eigenen Angaben zufolge das Jahr 2017 mit einem Rekordumsatz im Bereich Fachhandel abgeschlossen. Umsatztreiber sei ganz klar das Kernland Deutschland gewesen. Der Export lag hingegen etwas unter den Erwartungen.

Definitiver Renner im Jahre 2017 waren die »Rolli«- und »Rolli-Up«-Presenter mit E-Bike Halterung. Hier können Bikes im Abstand von unter 42 Zentimetern laut Birkhold »verkaufsfördernd und platzsparend offeriert werden«.
Was die Schwaben besonders hervorheben: »Die Presenter benötigen nicht mehr Platz als das Fahrrad an sich – das schafft maximale, flächenunabhängige Flexibilität. Die höhenversetzte Anordnung bewirkt, dass das einzelne Fahrrad für den Kunden bestens zu sehen ist – und der Reiheneffekt wird aufgehoben.«
Häufig sei jedoch zu wenig Platz für die E-Bikes vorhanden. Dann käme das »Twin-System« ins Spiel. Dieses könne zum Beispiel »bis zu 30 konventionelle Fahrräder auf 6 Meter Länge fahrfertig montiert bei bestem Zugriff präsentieren.«
Birkhold-Fazit: »Der neue Trend setzt die konventionellen Räder geschickt und platzsparend und zugleich verkaufsförndernd in Szene. Der gesparte Platz wird den E-Bikes zur Verfügung gestellt, um dort ein weiteres Wachstum zu befeuern.«

Text: Jo Beckendorff/Birkhold, Fotos: Birkhold

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten