Ridley baut MTB-Range aus

18.07.2017
Produkt Manager Martin Schuttert mit »Sablo« und »Elykx«

Der eigentlich aus dem Rennrad-, Triathlon- und Crossbike-Bereich kommende Bikeanbieter Ridley hat sein Mountainbike-Sortiment ausgebaut. Auf den Eurobike Media Days konnte sich Product Manager Martin Schuttert nicht entscheiden, ob er uns den neuen vollgefederten Xcountry Racing-Stollenreiter »Sablo« oder doch lieber – mit Blick auf dem auf den Media Days so opulenten Thema E-Mountainbike – das allererste von den Belgiern kreierte E-Bike zuerst präsentieren sollte. Also lenkte er unsere Aufmerksamkeit geschickt auf beide neuen Modelle.
Für das rennorientierte Xcountry- und Marathon-Fully »Sabo« hat Ridley laut Schuttert „seine komplette Cyclocross-DNA und Gravel-Kompetenz in den MTB-Bereich übertragen«. Der Karbon-Rahmen bringt bei Größe M 2.050 Gramm auf die Waage - und setzt auf einen Boost-Standard mit Steckachsenbreite 15 (vorne) bzw. 12 Millimeter (hinten). »Sablo« wird in drei Farbenvariationen angeboten (Black/Gold Matt-Gloss Mix, Green/Orange Matt, Black/Red Gloss). »Das schwarzgoldene Modell erscheint als Limited Edition und schaltet mit SRAMs neuer »XX1 Eagle«, erklärt Schuttert (die anderen Modelle mit SRAM »X01 Eagle« sowie Shimano »XT 2x11«).
Mit dem E-Mountainbike »Elykx C« präsentieren die Belgier ihr allererstes E-Bike. Das Karbon-Hardtail setzt auf 29 Zoll-Laufräder und einer Federgabel mit Federweg 120 Millimeter. Angetrieben wird dieser Stollenreiter mit dem Shimano-Antrieb »Steps E8000«. Geschaltet wird entweder mit Shimanos mechanischer oder elektronischer »XT«-Gruppe. »Mit ‚Elykx’ präsentierten wir das allererste Modell einer neuen Hybrid-Range innerhalb des Ridley-Portfolios«, erklärt Schuttert. Und: Der Karbon-Rahmen kann farblich individuell gestaltet werden. Dabei setzt der Anbieter auf seine »Pure Color Collection«. Die bietet Kunden über autorisierte Ridley-Fachhändler ein Farbangebot von mehr als 50 Farben. Lackiert werden die Rahmen in der Ridley-Fabrik in Beringen.
www.ridley-bikes.com/de/de

Text/Foto: Jo Beckendorff

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten