Sentier: Reise-Trolley und Fahrrad-Anhänger in Einem

16.02.2017
Sentier CEO & Founder Andrea Signoretto (links) sowie Operation- und Account-Manager Massimo Pegoretti mit »Bike Trolley«

Nach erfolgreichem Crowdfunding auf der Plattform Kickstarter hatte der italienische Newcomer Sentier Adventure Gear als Accessories-Finalist des Startup-Wettbewerbs Ispo BrandNew auch einen Standfläche auf der internationalen Münchener Sportmesse gewonnen. Dort präsentierten Sentier-Gründer und CEO Andrea Signoretto (Bild links) sowie Operation- & Account-Manager Massimo Pegoretti (Bild rechts) die neueste Ausführung von »Bike Trolley», die vor kurzem den Unterstützern der Kickstarter-Schwarmfinanzierung übergeben wurde.

»Outdoor-Liebhaber suchen nach Geräten, die es erlauben, die Art des Reisens und des Aufenthaltes an den bevorzugten Reisezielen neu zu erfinden«, erklärte Signoretto dem RadMarkt auf der Ispo Munich. Bei »Bike Trolley« handele es sich um ein hochmodernes Konzept eines Fahrrad-Anhängers, das es beispielsweise erlaube, das eigene Fahrrad bei einer Urlaubsreise im Ausland zu Hause zu lassen, das Gepäck mit der Cargotasche auf Rollen zu transportieren, vor Ort ein Fahrrad zu mieten und die Cargotasche zum »Bike Trolley“ einfach umzurüsten.
»Bike Trolley» hat laut Pegoretti »einen Hauptrahmen aus Stahl mit einer Ladekapazität von 20 Kilogramm und ist für Fahrräder mit Laufrad-Größe 26 bis 29 Zoll. Die Standardausführung beinhaltet einen Quick Release-Anhängerhaken. Optional stehen aber auch durchgehende Bolzen in verschiedenen Maßen und Längen zur Verfügung. Zum Trolley gehört ein einfach zu montierendes 16-Zoll-Einzelrad. Die Cargotasche selbst ist aus wasserdichtem Nylon-Ripstop und hat ein Volumen von 70 Liter. Der Gepäck-Trolley lässt sich laut den Italienern einfach und ohne Werkzeug in 30 Sekunden zum Bike-Trailer umbauen.
Mehr Info über www.sentier.io.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: 1x Jo Beckendorff, 2x Sentier

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten