Specialized ruft Topp-Renner und –Rahmen freiwillig zurück

14.10.2016
Rennrad-Modell »S-Works Venge Vias« und Rennrad-Rahmen »Venge Pro Vias« mit Felgenbremse.

In Zusammenarbeit mit der us-amerikanischen Regierungsstelle für Produktsicherheit CPSC hat US-Bikeanbieter Specialized Bicycle Components Inc. einen freiwilligen Rückruf für sein Rennrad-Modell »S-Works Venge Vias« sowie den Rennrad-Rahmen »Venge Pro Vias« mit Felgenbremse aus dem Jahr 2016 gestartet.

Das betroffene Modell und der Rahmen wurden in den Farben Schwarz, Weiß sowie in den Farbkombinationen Rot und Schwarz, Weiß und Schwarz sowie Grün und Schwarz verkauft. Bei den betroffenen Produkten könnte sich das Hinterrad aus den Ausfallenden des Hinterbaus lösen. Bisher sind sieben Fälle bekannt, in denen das passiert ist. Dabei hat sich ein Radler leicht verletzt.
Besitzer des betroffenen »Made in China«-Modells und Rahmens, die im Zeitraum Juli 2015 bis September 2016 zum VK-Preis von 6.200 bis 12.900 US$ verkauft wurden, sollen diese nicht mehr benutzen und sich direkt mit ihrem Specialized-Händler in Verbindung setzen. Der würde einen kostenlosen Austausch der Ausfallenden vornehmen sowie noch einmal eine detaillierte Sicherheitsinspektion durchführen. Insgesamt sind laut Anbieter »an die 1.000 Modelle betroffen«.
Für die entstehenden Unannehmlichkeiten bitten die US-Amerikaner um Entschuldigung. Mehr Info auch auf Deutsch über die Specialized-Webseite siehe https://www.specialized.com/de/de/safety-notices.

Text: Jo Beckendorff/Specialized/CPSC, Fotos: Specialized


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten