Spezi 2018: Schon jetzt »so gut wie ausgebucht«

09.02.2018
Spezi 2018 (28.-29. April)

Die globale Spezialrad-Gemeinde kann es kaum erwarten: Vom 28. bis 29. April öffnet die Germersheimer 23. Internationale Spezialradmesse (kurz Spezi) ihre Tore. Mit rund 120 Ausstellern ist das Messegelände laut Veranstalter Hardy Siebecke schon zu Jahresbeginn sowohl drinnen wie draußen »so gut wie ausgebucht«. Insgesamt werden rund 10.000 Spezialrad-Fans erwartet.

Der beliebte Branchentreff lockt nicht mehr nur Insider, Erfinder und Technikfreaks in die Südpfalz, sondern auch Reiseradler und Berufspendler. Sie erwartet wie schon in den Vorjahren das größte Angebot an Liegezwei- und -dreirädern weltweit.
Darüber hat sich die Spezi im Laufe der Jahre zum internationalen Mekka für Transportlösungen entwickelt. In diesem Jahr sind gut zwei Dutzend Aussteller mit Transport- oder Cargorädern sowie Anhängern vertreten. »Dass ein seit Jahren wachsendes Segment immer noch zulegt, freut uns besonders«, erklärt Siebecke, »das gibt zusätzlich Auftrieb und zeigt, wie wichtig vor allem im städtischen Umfeld Transportfahrten per Muskelkraft sind. Nur so können wir dem Verkehrskollaps in den Ballungsräumen entgegensteuern.«
Einen weiteren Messeschwerpunkt bilden Fahrzeuge mit elektrischem Rückenwind: Pedelecs, E-Liegeräder sowie Lastesel mit Motorunterstützung gibt es zahlreich zu sehen und auszuprobieren. Für Testfahrten steht ein eigener E-Parcours mit Steigungs- und Gefällstrecken zur Verfügung.
Apropos Testfahrten: Wie jedes Jahr bilden die beiden großen Testparcours das Herz der Spezi. So kann das persönliche Lieblingsrad ausgiebig Probe gefahren werden. Ein spannendes Vortragsprogramm sowie der sonntägliche Familientag mit Aktivitäten für Kids runden die Spezialradmesse auch 2018 ab.
Mehr Info über www.spezialradmesse.de sowie Facebook.   

Text: Jo Beckendorff/Spezi, Fotos: Spezi

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten