Studie untersucht Sichtbarkeit von Fahrrad und Zubehör im Netz

07.11.2017

Die Marktforschungsberatungsgesellschaft Research Tools mit Sitz in Esslingen hat untersucht, welche Anbieter innerhalb der Branche in Sachen Fahrrad und Zubehör im Internet am besten sichtbar sind. Laut der »Studie E-Visibility Fahrrad und Zubehör 2017« kommt der Versender Fahrrad.de, der zu Internetstores gehört, auf den ersten Platz. Amazon.de und Bruegelmann.de folgen auf den Plätzen zwei und drei.

Die Studienmacher wollen auf 70 Seiten einen umfassenden Wettbewerbsüberblick geben. Dafür wurde die Präsenz der Top 100 Onlineshops für Fahrrad und Zubehör in den vier Onlinekategorien Suchtreffer, Suchanzeigen, Vergleichsportale und Social Media untersucht. Ein Ranking E-Visibility listet diese Shops unter Berücksichtigung der Kategorie- und Gesamtpunktzahl. Weitere 104 Shops sind sortiert nach Rängen.
Wie sich in der Studie zeigt, sind Fachhändler mit einem Anteil an der gesamten E-Visibility von 47 Prozent vergleichsweise stark vertreten. Universalhändler verfügen über einen Anteil von 19 Prozent. Hersteller- und Markenshops profilieren sich mit 15 Prozent als drittstärkste Anbietergruppe. Insgesamt erzielen 204 E-Shops im Markt für Fahrrad und Zubehör Internetsichtbarkeit.
Weitere Ergebnisse: 60 Prozent aller ermittelten E-Shops der Branche erzielen in Vergleichsportalen Sichtbarkeit. Die Sichtbarkeit über Suchanzeigen liegt mit einem Anteil von 30 Prozent deutlich niedriger. In den Social Media ergibt sich ein Anteil von 23 Prozent.


Ranking Top 10 E-Visibility
 1 fahrrad.de
 2 amazon.de
 3 bruegelmann.de
 4 rosebikes.de
 5 real.de
 6 bike-discount.de
 7 boc24.de
 8 ebay.de
 9 otto.de
10 fahrrad-xxl.de

Weitere Informationen: research-tools.net/freizeit
Grafiken: Research Tools

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten