Stühlerücken bei Bergamont

14.06.2017
Martin Eberle

Der bisherige Leiter des Bergamont-Produktmanagements Marc Seekircher (Bild unten) hat als Head of Product Development die Gesamtverantwortung der Produktentwicklung der Hamburger übernommen. Er tritt die Nachfolge von Martin Eberle (Bild rechts) an, der das Unternehmen bereits Ende April auf eigenen Wunsch verlassen hatte und nach über 18-jähriger Tätigkeit bei Bergamont (davon acht Jahre als Kopf der Entwicklungsabteilung) in nächster Zeit seine Familie und seine eigene Firma in den Fokus stellen will.

Zu seiner Beförderung meint Eberle-Nachfolger Marc Seekicher: »Nach der Übernahme durch die Scott Sports Group haben wir Bergamont neu aufgestellt, uns personell verstärkt und unser Portfolio geschärft, ohne dabei unsere Herkunft und Haltung ‚Straight from St. Pauli’ zu verwässern. Hier möchte ich anknüpfen und die Bergamont-Produktpalette international noch erfolgreicher aufstellen.«
Neben der Produktentwicklung gibt es aber auch in anderen Bereichen personelle Veränderungen. Der einst vom Außendienst-Mann für Österreich für die Betreuung von Händler-Events, Promotions, dem Management der Verleihflotten sowie der Supervision von Bikeparks beförderte Armin Schuhbeck (2. Bild unten) wird sich künftig voll und ganz auf seine Aufgabe als Event-Manager konzentrieren.
Des Weiteren vermelden die Hamburger einen Wechsel im Team-Management der Bergamont Factory Racing Teams. Für den langjährigen Teamleiter Matthias Faber, der sich unter dem Firmennamen Faber4yourcommuncation neu aufgestellt hat (der RadMarkt berichtete), ist jetzt André Vogelsang (3. Bild unten) für die Bergamont Factory Racing Teams powered by Hayes Performance Products verantwortlich. Bereits 2007 startete Vogelsang als professioneller Dirt- und Slopestyle-Fahrer für das Team aus St. Pauli durch. Anschließend war er als Event-Koordinator für die Hamburger tätig.

Text: Jo Beckendorff/Bergamont, Fotos: Bergamont

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten