Veloversity: E-Learning Portal zum Radfahren in der Schule

14.02.2018
Verloversity

Rechtzeitig vor dem Start in die Fahrradsaison 2018 informiert die deutsche Sporthochschule Köln, dass die neue Online-Plattform Veloversity freigeschaltet wurde. Das E-Learning Portal www.veloversity.de zum Thema Radfahren richtet sich an Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler von weiterführenden Schulen. Der Zugang ist kostenfrei und kann ohne Registrierung erfolgen.

Konzipiert und umgesetzt wurde die bundesweite Plattform vom Institut für Natursport und Ökologie der Deutschen Sporthochschule Köln. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat das Projekt mit Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans gefördert.
Mit Veloversity erhalten Schülerinnen und Schüler laut den Kölnern die Möglichkeit, spannende Themengebiete rund um das Radfahren zu erforschen. Gleichzeitig erlangen sie die notwendige Wissensgrundlage, die sie zu einer nachhaltigen, sicheren und lebenslangen Nutzung des Fortbewegungsmittels Fahrrad befähigt.
Zudem würde die Online-Plattform Lehrerinnen und Lehrer in ihrer täglichen Arbeit entlasten, indem sie »die radspezifischen, an den Lehrplan der weiterführenden Schulen angepassten Lerneinheiten ohne lange Vorbereitungszeit mit ihren Klassen direkt in der Praxis umsetzen können. Die kostenfreie Bereitstellung der attraktiven Materialien soll Schulen den Einstieg in die Welt des E-Learnings erleichtern«.
Dazu der verantwortliche Projektleiter Dr. Achim Schmidt von der Deutschen Sporthochschule Köln: »Mit Eintritt in die weiterführenden Schulen nehmen Beliebtheit und alltägliche Bedeutung des Fortbewegungsmittels Fahrrad bei Kindern und Jugendlichen, aber auch dem Lehrpersonal, stetig ab. Den Heranwachsenden und Lehrpersonen fehlen externe Anreize, sich mit dem Verkehrs- und Sportgerät Fahrrad weitergehend auseinanderzusetzen.« Veloversity möchte dieser Entwicklung entgegenwirken.   
Für die Schulklassen fünf bis neun konzipierte das Team um Dr. Schmidt fahrradspezifische Unterrichtseinheiten in drei Schwierigkeitsabstufungen, die die Themenfelder Mathematik undPhysik, Umwelt, Gesundheit, Sicherheit und Technik aufgreifen. DieLehrkräfte können für ihre Klassen ein individuelles Kursprogramm zusammenstellen und jederzeit den Bearbeitungsfortschritt sowie den Lernerfolg ihrer Schüler einsehen.
Dazu noch einmal die Sporthochschule Köln: »Veloversity nutzt die bestehende Affinität der Zielgruppe zur digitalen Medienwelt und verknüpft sie mit der aktuellen Schulentwicklung. Ein mit Schülerinnen und Schülern entwickeltes attraktives Design sowie die mit Lehrkräften erarbeitete Funktionalität der E-Learning Plattform
ermöglicht eine moderne und interaktiv gestaltete Wissensvermittlung. Durch die Kombination von Präsenz- und Praxiseinheiten, Quizelementen, Collagen sowie spannenden Experimenten wird den SchülerInnen ein abwechslungsreicher Unterricht rund um das Thema Fahrradfahren geboten. Die Anwendbarkeit des Internetportals ist aufgrund des Responsive Designs auf verschiedenen mobilen Endgeräten wie Smartphone, Tablet und PC gewährleistet und sorgt somit für eine komfortable Vorbereitung und Durchführung der Lerneinheiten.«
Kontakt zu Veloversity:
Dr. Achim Schmidt und Patrick Schumann
Institut für Natursport und Ökologie
E-Mail: info@veloversity.de

Text: Jo Beckendorff/Verloversity, Foto: Veloversity)

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten