Aus Zwei wird Eins: HNF Heisenberg und Nicolai = HNF Nicolai

12.02.2018
HNF Nicolai Logo

Viel los bei den beiden deutschen Bikeanbietern HNF Heisenberg und Nicolai: Mit der Umbenennung des E-Bike Herstellers HNF Heisenberg zu HNF-Nicolai, der Verlagerung der Nicolai-Produktion aus der legendären Nicolai-Zentrale in Lübbrechtsen heraus ins etwa 13 Kilometer nördlich davon gelegene Mehle und last but not least dem Verkaufsstart der Nicolai-Mountainbikes im HNF-Direktvertrieb leiten beide Unternehmen derzeit imposante Weichenstellungen Richtung gemeinsamer Zukunft ein.

Bei diesen gravierenden Weichenstellungen handelt es laut beider Unternehmen um mehr als »nur« ein Zusammenschluss zweier Marken. Die Vernetzung zwischen HNF und Nicolai würde auf allen Ebenen stattfinden. Und, so Kalle Nicolai: »Durch den Zusammenschluss können wir unsere Kräfte bündeln und echte Mehrwerte und Nutzen für den Kunden generieren. Und ich kann mich auf das konzentrieren, was ich am besten kann: Innovative Bikes mit Leidenschaft und Herzblut entwickeln.«
Fakt ist: Seit 2008 bedient der Berlin-Brandenburger E-Bike-Anbieter HNF – dahinter stecken Michael Hecken, Kalle Nicolai und Benjamin Börries mit ihren innovativen Ideen und Konzepten - mit einem ganzheitlichen Elektromobilitätskonzept eine designorientierte und technikaffine Zielgruppe mit hohem Qualitätsanspruch.
Seit 1995 ist hingegen Kalle Nicolai selbst mit seiner legendären Marke Nicolai und der dahinter stehenden Manufaktur Nicolai GmbH im Markt. Seine Enduro-und Downhill-Bikes sind im internationalen Rennsport genauso beliebt wie beim ambitionierten Hobbybiker.
Wie es nach den oben genannten Weichenstellungen mit beiden Marken weiter geht erläutert hingegen Benni Börries: »Man wird auch in Zukunft unter der Marke HNF-Nicolai High-End E-Bikes für die Bereiche Urban, City, Touring und Cargo finden, genau wie man unter der Marke Nicolai die besten Performance MTBs und E-MTBs finden wird, die ja bereits heute alle aus der Feder von Kalle Nicolai stammen. Insgesamt wird der Kern der Marke deutlich stärker in den Mittelpunkt gerückt. Kalles Reputation in der Fahrradbranche ist einzigartig. Die Bekanntheit des Namens Nicolai hat uns dazu bewegt, aus HNF - stärker - das zu machen, was es letztendlich ist: Ein Unternehmen von und mit Kalle Nicolai.«
»In Gesprächen mit Kunden wurde uns immer wieder bestätigt, dass HNF und die Verbindung mit Nicolai ein viel stärkeres, inhaltliches Interesse hervorruft als die Marke Heisenberg. High-Tech-Engineering, die Leidenschaft am Biken und das Streben nach Einzigartigkeit für das perfekte Bike sind Markenkern und elementare Bestandteile unserer Unternehmensphilosophie«, ergänzt Michael Hecken.
Wichtig zu wissen: Während viele Teile der Wertschöpfungskette beider Unternehmen verknüpft werden, bleibt die sogenannte  Nicolai Frameworks GmbH als reine »Made in Germany«-Aluminium-Rahmenproduktion eigenständig erhalten. Diese wird allerdings umziehen. Hintergrund: »Heute sind die Produktionsmöglichkeiten am Standort in Lübbrechtsen so weit erschöpft, dass ein weiterer Technologiesprung und eine Vergrößerung der Produktion nicht mehr möglich sind.«
Dazu Kalle Nicolai: »Viele unserer Kunden wollen ihr Traumbike direkt dort testen und kaufen, wo es entwickelt und produziert wird. Um dieses einmalige Erlebnis weiterhin gewährleisten zu können, die Produktion  auszubauen und gleichzeitig die Lieferzeiten zu verkürzen, mussten wir uns verändern. Daher werden wir im März 2018 in ein großes, historisches Fabrikgebäude in Mehle umziehen und es wird uns gelingen, dass auch dort der Charme der gläsernen Manufaktur nicht verloren geht.«
Somit gibt es auch für Kunden echte Neuigkeiten: Ab Frühjahr 2018 setzt Nicolai bei Kompletträdern auf Direktvertrieb. Begründung: »Mit heute 20 festangestellten Verkäufern konnte sich HNF seit der Gründung eine Pionierstellung beim Verkauf von E-Bikes direkt an den Endkunden erarbeiten. Genau wie bei HNF kommen auch Nicolai-Kunden dann in den Genuss von Probefahrt und Beratung im heimischen Umfeld, einer schnellen Lieferung ab Lager sowie einem mobilen Vor-Ort-Servicekonzept. Gerade für das Kennenlernen und Verstehen von innovativen Konzepten wie der ‚Geolution’-Rahmengeometrie oder die ‚Eboxx’-Technologie ist dieses Angebot ideal.«

Text: Jo Beckendorff/HNF Nicolai, Foto & Skizze: HNF Nicolai

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten