RadMarkt 05/2013

RadMarkt 05/2013

Hier können Sie bereits in einer kleinen Auswahl an Seiten blättern (Abonnenten können die komplette Ausgabe lesen) und sich einen ersten Eindruck verschaffen. 

Abonnenten klicken bitte auf den Button 'Hier als Kunde das e-Paper lesen' und geben bei Benutzername Ihre Kundenummer und bei Passwort die Postleitzahl Ihrer Adresse an. Beide Informationen haben Sie von uns mit Ihrer Auftragsbestätigung erhalten, Sie finden sie bei gedruckten Ausgaben auch auf den Adressaufklebern.

Sollten Ihnen diese Informationen nicht mehr zur Verfügung stehen, melden Sie sich gern telefonisch bei unserem Kundenservice unter der Nummer +49(0)221-2587-175 oder per E-Mail an e-paper-lesen(at)bva-bikemedia.de.

 







Aus dem Inhalt:

Hintergrundwissen
Wie made in Germany funktioniert, kann man am Abus-Fertigungsstandort Rehe im Westerwald sehen. Die dort stattfindenden Seminare der Abus-Akademie werden mit einer Besichtigung der Schlösserfertigung und des Testlabors angereichert, damit der Händler weiß, was er verkauft.

Giants neue Fahrradwelt
Das gab es in Deutschland bisher noch nie: Ein Fahrradhersteller betreibt ein eigenes Fahrradgeschäftfür seine eigene Marke versteht sich. Giant ist diesen Weg in Düsseldorf gegangen und setzt mit seiner Cycling World ein Konzept um, das »Leuchtturm-Charakter« haben und mit seinem Marketing die Marke stärken soll.

Erklären lernen
Jeder, der etwas verkaufen will, sollte wissen wovon er redet. Navigationsspezialist Garmin hat an den Qualifizierungskonzepten für seine Mitarbeiter gearbeitet. Der RadMarkt hat eine dieser Weiterbildungsveranstaltungen besucht und erfahren, welche Wege zum Ziel führen.

Zukunftsmarkt Asien
Volle Gänge und Ausstellerrekord – die diesjährige Taipei Cycle Show kann mit gestiegenen Zahlen aufwarten. Von den Fachbesuchern kamen mehr aus Südostasien, auch ein Anzeichen dafür, dass sich in Asiennicht nur in China – ein Schwerpunkt des Fahrradmarktes entwickelt.

Neustart
A2B war bekannt als Marke der britischen Firma Ultra Motor. Jetzt tritt Hero Eco an, die E-Bike-Marke A2B zu einer globalen Premiummarke aufzubauen. Der Hersteller setzt auch auf deutsche Technik und noch in diesem Jahr kommen drei Modelle komplett made in Germany auf den Markt.