RadMarkt 09/2014

RadMarkt 09/2014

Hier können Sie bereits in einer kleinen Auswahl an Seiten blättern (Abonnenten können die komplette Ausgabe lesen) und sich einen ersten Eindruck verschaffen. 

Abonnenten klicken bitte auf den Button 'Hier als Kunde das e-Paper lesen' und geben bei Benutzername Ihre Kundenummer und bei Passwort die Postleitzahl Ihrer Adresse an. Beide Informationen haben Sie von uns mit Ihrer Auftragsbestätigung erhalten, Sie finden sie bei gedruckten Ausgaben auch auf den Adressaufklebern.

Sollten Ihnen diese Informationen nicht mehr zur Verfügung stehen, melden Sie sich gern telefonisch bei unserem Kundenservice unter der Nummer +49(0)221-2587-175 oder per E-Mail an e-paper-lesen(at)bva-bikemedia.de.

 







Aus dem Inhalt:

Heimspiel
Die Entscheidung der Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft, ihre eigene Messe in Köln zu veranstalten, war offensichtlich richtig. Die Halle 8 und die Infrastruktur auf dem Gelände der Koelnmesse boten der ZEG, den Streckenlieferanten und Mitgliedern den optimalen Rahmen. Im Mittelpunkt des Interesses standen natürlich die Neuheiten der kommenden Saison. Einige Marken hatten ihre Innovationen allerdings eher im Detail.

Kanalsprung
»Wer überleben will, der muss sich neu erfinden« – diesen Lehrsatz sollten Händler immer vor Augen haben. Die Käufer haben sich mit den Möglichkeiten der neuen Technologien verändert. Dem Handel obliegt es, ihn auf seiner Reise durch alle Verkaufskanäle – sei es online oder im eigenen Laden – abzuholen und ihm dabei möglichst ein Erlebnis zu bieten.

Vergleich
Das erste Halbjahr 2014 ist für den Fahrradfachhandel deutlich positiv verlaufen, auch wenn im zweiten Quartal keine großen Sprünge gemacht wurden. Mit dem extrem guten ersten Quartal im Rücken, macht das Plus in der Summe immer noch zehn Prozent aus. Auch die Rolle des Onlinehandels als Wettbewerbsfaktor wurde für unser Fachhandelsbarometer beleuchtet.

Wechsel
Mit neuem Geschäftsführer und veränderter Eigentümerstruktur ist beim Schweizer E-Bike-Hersteller Biketec eine Zeit des Wandels an-gebrochen. Der Markt hält zudem eigene Herausforderungen bereit: Nach den Einbrüchen im Vorjahr brachte der Bilderbuchfrühling 2014 eine enorm hohe Nachfrage, die Lieferengpässe auslöste. Der neue Biketec-Chef Simon Lehmann hat dem RadMarkt verraten, wie er das Unternehmen für die Zukunft rüsten will.

Ambitionen
Mit Brose ist ein neuer Hersteller für Mittelmotorsysteme hinzugekommen. Der namhafte Automobilzulieferer hat kürzlich in Berlin sein Werk zur Motorfertigung eröffnet. In der Riege der Antriebsanbieter will das Unternehmen gerne auf den vorderen Plätzen mitlaufen. 20 Prozent Marktanteil sollen es einmal werden, so das ambitionierte Ziel.