RadMarkt 06/2015

RadMarkt 06/2015

Hier können Sie bereits in einer kleinen Auswahl an Seiten blättern (Abonnenten können die komplette Ausgabe lesen) und sich einen ersten Eindruck verschaffen. 

Abonnenten klicken bitte auf den Button 'Hier als Kunde das e-Paper lesen' und geben bei Benutzername Ihre Kundenummer und bei Passwort die Postleitzahl Ihrer Adresse an. Beide Informationen haben Sie von uns mit Ihrer Auftragsbestätigung erhalten, Sie finden sie bei gedruckten Ausgaben auch auf den Adressaufklebern.

Sollten Ihnen diese Informationen nicht mehr zur Verfügung stehen, melden Sie sich gern telefonisch bei unserem Kundenservice unter der Nummer +49(0)221-2587-175 oder per E-Mail an e-paper-lesen(at)bva-bikemedia.de.

 

 

 


 

Aus dem Inhalt:

Axa: Blaue Stunde
Die neue Beleuchtungslinie von Axa heißt Blueline und tatsächlich ist im Topmodell ein griffiger Taster blau hinterleuchtet, was dem Benutzer signalisiert, dass er das Tagfahrlicht eingeschaltet hat. Überhaupt macht Axa mit der neuen Linie in Technik und Design einen Schritt nach vorn. Und das neue Stabschloss erinnert entfernt an ein Faltschloss – mit interessanten Unterschieden.

Schweizer auf Kurs
Die Währungsschwankungen bedrohen die Exportchancen Schweizer Unternehmen. Die beiden E-Bike-Hersteller Biketec und BMC sind davon nicht ausgenommen, müssen um ihre Bedeutung auf dem deutschen Markt kämpfen und ihre Strukturen den Erfordernissen anpassen. Die Firmenchefs Simon Lehmann und Erwin Steinmann erklären ihre Strategie.

Botschaft transportiert
Die Spezialradmesse in Germersheim untermauert seit einem Jahrzehnt den Befund, dass die Nische wächst. Jetzt tut sich noch ein Feld auf: das Transportrad. Damit kultiviert die Spezi noch mehr ihr Doppelprofil als Familientreffen der Szene und Trendbarometer bei speziellen Anwendungen.

Derby: Leicht, stark, übersichtlich
Derby Cycle zeigt mit dem neuen Impulse-Evo-System, dass man die Bedürfnisse der Benutzer im Auge behält. Die vereinfachte Routen-Anleitung im E-Bike-Display ist das beste Beispiel dafür – die eigentliche Navigation steckt im Smartphone. Darüber hinaus ist der kräftige und leise Motor elegant ins neue Design integriert und es fehlt nicht an weiteren technischen Besonderheiten.

Tout Terrain: Modernes für Konservative
Traditionsbewusste Reiseradler können Modeerscheinungen nicht leiden und im Zweifelsfall sind Innovationen eben nur Modererscheinungen. Die Manufaktur Tout Terrain setzt aber auf Qualität, Individualität und Innovation – und erreicht damit eine konservative Klientel.