Arc'teryx holt Lululemon-Manager als VP Brand ins Team

11.06.2021
Karl Aaker.

Der kanadische Outdoor-Anbieter Arc'teryx Equipment hat Karl Aaker als Vice President (VP) Brand ins Team geholt. In seiner neuen Rolle wird Aaker für die Leitung der globalen Markenstrategie verantwortlich sein. Dabei berichtet er direkt an Arc'teryx-CEO Stuart Haselden.

Zuvor leitete Aaker die Marken- und Community-Strategie für die Men's Initiative bei Arc’teryx-Landsmann und Sportbekleider Lululemon. Davor verbrachte er fünf Jahre bei Nike. Dort baute er die globale Strategie für Trainingsprogramme für Elite-Athleten auf und entwickelte die langfristige Positionierung der Marke in verschiedenen Sportkategorien.
»Karl bringt eine nachgewiesene Erfolgsbilanz mit ikonischen globalen Marken mit«, freut sich Haselden über den Einstieg Aaker bei Arc'teryx, »seine Erfahrung in der Entwicklung innovativer, authentischer, Community-getriebener Markenstrategien wird entscheidend sein, wenn wir hier bei Arc'teryx das nächste Kapitel des Wachstums aufschlagen.«
Die kanadische Marke hat sich vor allem als eine der führenden technischen Premium-Outdoorer einen Namen gemacht. Mit einigen funktionellen Multisport-Teilen wendet sie sich unter anderem auch an Radler.
Nach wie vor gehört Arc'teryx zur französischen Salomon Group. Die wurde wiederum zusammen mit ihrer finnischen Mutter Amer Sports (u.a. auch Mutter des U.S.-Karbon-Laufrad-Anbieters Enve) im März 2019 von Mascot Bidco aus Hongkong geschluckt. Dabei handelt es sich um ein Konsortium um den chinesischen Sportanbieter Anta Sports Products. Der ist wiederum einer der führenden und an der Hongkong-Börse gehandelter Anbieter im heimischen Sportartikel-Markt.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Arc’teryx

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten