Azubi-Workshop zu Kommunikationsformen

27.09.2019

»Fit für die Arbeitswelt« - unter dieser Überschrift findet am 22.November 2019 in Hilden ein Intensiv-Workshop für Auszubildende in fahrzeugtechnischen Berufen statt. An dem Tag geht es um Kommunikation im beruflichen Umfeld.

»Auszubildende von heute kommunizieren überwiegend über Messenger und soziale Netzwerke. Persönliche Gespräche sowie der Umgang mit Kollegen fallen ihnen zunehmend schwerer«, heißt es im Einladungstext des Verbands des Kraftfahrzeuggewerbes Nordrhein-Westfalen e.V. Vor diesem Hintergrund ist für die Anfänger im Berufsleben die Situation in der Ausbildung neu mit Gesprächen mit Vorgesetzten oder im Kundenkontakt. Erst langsam gewöhnen sich die jungen Menschen an die Kommunikationsformen in einer für sie neuen Arbeitswelt.
Der eintägige Intensiv-Workshop soll den Teilnehmern Sicherheit in Auftreten und persönlicher Kommunikation geben und sie damit fit für die Arbeitswelt machen.
Thematisiert werden in der Veranstaltung unter anderem die Unterschiede in der persönlichen und digitalen Kommunikation oder der Umgang mit schwierigen Situationen. Auch ein kleiner »Azubi-Knigge« steht auf der Tagesordnung.
Referentin des Intensiv-Workshops ist Claudia Schmitz, Expertin für Moderation, Training, Personalauswahl und Personalentwicklung von der Kölner Ausbildungsagentur Intercommotion.
Veranstaltungsort ist das Haus der fahrzeugtechnischen Verbände, Bahnhofsallee 11, 40721 Hilden, wo auch der Bundesinnungsverband Zweirad-Handwerk angesiedelt ist.
Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter:
Per E-Mail: [email protected]
Per Telefon: 0211 - 925 95-20
Per Fax:  0211 - 925 95-90
Teilnehmerbetrag: 79 Euro je Azubi für Mitgliedsbetriebe, 99 Euro je Azubi für Nicht-Mitgliedsbetriebe

Grafik: Veranstalter
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten