Bike-Components: Schulterschluss mit dem stationären Fachhandel

25.10.2021
Bike-Components-CEO Philipp Simon beim BC Remote Launch.

Fahrrad-Fachhandel aufgepasst: im kommenden Jahr stellt die von der Aachener BC GmbH & Co. KG gelenkte Online-Fahrrad-Fachhandelsplattform Bike-Components mit BC Remote eine Orderplattform exklusiv für den stationären Fahrrad-Fachhandel vor.

Mit diesem Schritt will das Unternehmen aus Würselen (bei Aachen) sein Serviceangebot für Radler erweitern. Fakt ist, dass der stationäre Fahrrad-Fachhandel sich in Zeiten von Lieferengpässen & Co. auch schon mal in seiner Verzweiflung selbst auf die Suche nach fehlenden Teilen macht. Dabei greifen sie auch hier und dort beim Online-Handel zu. Auch wenn dann die dort gekaufte Ware etwas teurer ist – nach wie vor steht im Vordergrund, die Nachfrage der eigenen Kundschaft bestmöglich zu befriedigen.
BC Remote läuft ohne Vertragsbindung, ohne spezielle Quoten und ohne Mindestmengen: ab dem ersten Quartal 2022 können stationäre Bike-Fachhändler via Web-Applikation exklusiv auf nahezu das komplette Sortiment von Bike-Components zugreifen.
Dazu Bike-Components-CEO Philipp Simon: »In den letzten beiden Jahren wurden unfassbar viele Fahrräder verkauft. Jetzt liegt es an uns, dass die Kunden mit ihren Bikes auch langfristig Spaß haben und dem Sport treu bleiben. Das ist eine der größten Herausforderungen unserer Branche.«
Um diesen Herausforderungen adäquat zu begegnen, stellt Bike-Components dem Fachhandel vor Ort nun seine gesamte logistische Expertise, die Sortimentsbreite und -tiefe, aber auch die Marktübersicht mit zur Verfügung.
Damit begegnet der Anbieter eigenen Angaben zufolge »einem der Kernprobleme des stationären Handels«: der sei häufig sowohl bei Produktvielfalt als auch -verfügbarkeit limitiert. Allerdings würden Kunden immer öfter ganz bestimmte Produkte suchen, die ein Händler vor Ort aber nur bedingt oder gar nicht verfügbar hat. Und der Großhandel, auf den der lokale Händler bei der Materialbeschaffung gewöhnlich zurückgreift, würde Bestellungen kundenspezifischer Kleinstmengen in der Regel nicht bedienen.
Somit ist BC Remote auch kein Großhandelsangebot, betont Philipp Simon: »Eine Analyse der B2B-Bestellungen, die Händler bereits in der Vergangenheit bei uns getätigt haben, zeigt, dass es um Warenkörbe in einer Größenordnung bis 150 Euro geht.«
Über BC Remote sei das benötigte Ersatzteil für die Reparatur eines Kunden-Bikes künftig schneller verfügbar und die Auswahl an Teilen für ein individuell aufgebautes High-End-Bike plötzlich sehr viel größer. Selbst Softgoods können für den Kunden beim Händler vor Ort mit wenigen Klicks bestellt werden – und sind bereits am nächsten Tag an den Shop ausgeliefert. Nicht benötigte Produkte können kostenfrei zurückgeschickt werden.
Laut den BC-Components-Machern hatten einige Händler in den vergangenen Monaten exklusiv die Möglichkeit, BC Remote in ihrem Alltag zu testen. Deren einhelliges Fazit: große Begeisterung. Sie berichten von einer Partnerschaft auf Augenhöhe mit einem gemeinsamen Ziel: den Service für den Kunden aufs nächste Level zu heben. O-Ton aus Würselen: »Dafür ist BC Remote ab 2022 für alle interessierten Händler in Deutschland verfügbar«.
Mehr Informationen unter bc-remote.com.

Text: Jo Beckendorff/BC-Components, Fotos: BC-Components
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten