Bikewear-Marke Adicta Lab rollt unter das BMC Switzerland-Dach

15.01.2021
Mit Adicta Lab unterwegs: BMC Switzerland.

Nachdem einige Fachmedien gemeldet hatten, dass BMC Switzerland AG den jungen Landsmann und Bikewear-Anbieter Adicta AG übernommen hat, zog der Schweizer Bikeanbieter am 12. Januar auf seiner Webseite mit einer kuren Bestätigung nach. Weitere Angaben sollen erst folgen, wenn die Bikewear-Marke komplett in die BMC-Welt integriert ist.

Besagte Fachmedien waren auf eine publizierte Meldung im Schweizer Handelsamtsblatt vom 24. Dezember 2020 gestoßen. Demnach hat BMC Switzerland den jungen Bikewear-Anbieter Adicta AG schon Ende letzten Jahres übernommen.
Nachdem diese Meldung die Runde machte, reagierte BMC Switzerland mit folgendem Statement: »BMC Schweiz ist stolz darauf, die Integration von Adicta Lab in sein Sortiment bekannt zu geben. Mit dem Fokus auf die Entwicklung umweltfreundlicher Stoffe heißt BMC die rennerprobte Marke im Team willkommen. Zusammen mit BMC wird die avantgardistische Radsport-Bekleidungsmarke ihr Bestreben fortsetzen, die Codes der Branche in Sachen Stil und Textilien herauszufordern.« Schon im Frühjahr 2021 würde die Marke Adicta Lab dem BMC-Peloton beitreten.
Gleichzeitig wurde auf der Adicta-Webseite (www.adicta-lab.com) bekannt gegeben, dass sie auf die offizielle Webseite von BMC Switzerland (www.bmc-switzerland.com) umziehen wird.
Gegründet wurde die hochwertige »Avantgarde Cycling Apparel«-Marke Adicta Lab übrigens von Morena Zurcher-Ciringione. Die ist nicht nur mit BMC Switzerland-Geschäftsführer David Zurcher verheiratet, sondern hatte sich vorab in der Bikebranche vor allem einen Namen als langjährige Apparel-Managerin bei Cannondale gemacht. Für ihre ausgesuchte Bikewear arbeitet sie und ihr Team eng mit Radprofis zusammen.
Mehr Details will BMC Switzerland auf Nachfrage vom RadMarkt schon bald bekannt geben.

Text: Jo Beckendorff, Foto: BMC Switzerland

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten