Brompton Bicycle startet freiwilligen E-Bike-Rückruf

04.03.2021
Brompton: Recall-Info via Video.

Die britische Faltrad-Ikone Brompton Bicycle Limited gibt einen Rückruf von Fahrrädern ihrer Produktserie » Brompton Electric« bekannt. Hintergrund: bei einigen E-Bike-Modellen wurde ein Software-Problem ausgemacht. Betroffen sind ausschließlich E-Modelle mit den Software-Versionen »1-2-7« und »1-2-8«.

Tritt unter bestimmten Umständen ein Systemfehler auf, besteht laut Brompton »die äußerst unwahrscheinliche Möglichkeit, dass es zu einer Fehlkommunikation zwischen Software und Antrieb kommt.« Dies hätte dann - ohne dass Fahrende in die Pedale treten - eine eigenständig fortlaufende Motorunterstützung zur Folge.
Auch wenn das Unfallrisiko sehr gering sei und den Briten bisher nur ein Vorfall gemeldet wurde, der keinen Unfall und keine Verletzung zur Folge hatte, wird nun ein freiwilliger Rückruf gestartet.
Heißt: Kunden, deren »Brompton Electric« aufgrund oben genannter Software-Versionen von diesem Produkt-Rückruf betroffen sind, suchen bitte ihren Brompton-Händler vor Ort auf. Der wird dann kostenlos eine aktualisierte Software-Version installieren. Zudem erhält jeder vom Rückruf betroffene Brompton-Kunde als Entschädigung noch einen Gutschein für den Brompton-Webshop.
Weitere Informationen finden Sie unter diesem eigens für den Recall eingerichteten Brompton-Weblink.

Text: Jo Beckendorff/Brompton Bicycle

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten