Burley CPSC initiiert Schnellspann-Achsen-Rückruf

14.07.2021
Vom Rückruf betroffen: die Schnellspann-Achse »Ballz QR«.

In Absprache mit der heimischen Regierungsstelle für Produktsicherheit (CPSC) hat der us-amerikanische Fahrradanhänger- und Kindersitz-Spezialist Burley Design LLC einen Rückruf gestartet.

Betroffen ist der Schnellspann-Achse »Ballz QR Skewer«, die zwischen August 2018 und Juni 2021 ausgeliefert wurde und entweder alleine oder zusammen mit dem Anhänger-Modell eines »Coho XC« (Modell-Nr. 935101) verkauft wurde. Mit besagter Schnellspann-Achse wird der »Coho XC«- Anhänger am Fahrrad befestigt.
Über die vom Rückruf betroffenen Schnellspann-Achsen hat Burley Garantieberichte erhalten, wo »der Achsteil des ‚Ballz QR Skewer‘ bei der Erstinstallation und/oder während der Verwendung mit dem ‚Coho XC‘-Lastenanhänger abgeschert ist«. Wenn der »Ballz QR Skewer« während der Fahrt versagt, könnte besagter Lastenanhänger teilweise vom Fahrrad getrennt werden, so dass nur einer der beiden Zug-Arme mit dem Fahrrad verbunden ist: »Dies könnte zur Instabilität des Anhängers und des ziehenden Fahrrads führen und eine Sturzgefahr für den Fahrradfahrer darstellen.«
Burley wird die betroffenen Schnellspanner kostenlos ersetzen. Betroffene Kunden sollen den Anbieter bitte über das Kontaktformular (https://www.burley.com/de/ballz-qr-skewer-recall/ in Verbindung treten. Dort werden auch über die weitere Herangehensweise informiert. Ersatz wird allerdings erst ab September 2021 verfügbar sein.

Text: Jo Beckendorff/Burley, Foto: Burley

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten