BVZF begrüßt Tarifvertrag in Baden-Württemberg für Fahrradleasing

09.05.2022
 BVZF begrüßt Tarifvertrag in Baden-Württemberg für Fahrradleasing.

Der Bundesverband Zukunft Fahrrad e.V. (BVZF) sieht in dem neuen Tarifvertrag, auf den sich die Industriegewerkschaft IG Metall Baden-Württemberg (IG Metall Ba-Wü) und der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. Südwestmetall geeinigt haben, einen großen Erfolg. Seit 1. Mai können sich Beschäftigte in tarifgebundenen Metall- und Elektro-Betrieben Fahrräder per Gehaltsumwandlung leasen. Voraussetzung ist allerdings eine Zustimmung sowohl von Betriebsrat als auch vom Arbeitgeber.

»Die Öffnung der baden-württembergischen Tarifverträge für das Dienstrad-Leasing ist ein Durchbruch für gesunde und nachhaltige Mobilität. Wir beglückwünschen die IG Metall Ba-Wü und Südwestmetall zu diesem Schritt. Pendler*innen machen einen großen Anteil am Alltagsverkehr aus. Dienstrad-Leasing ist die ideale Lösung zur nachhaltigen Gestaltung betrieblicher Mobilität. Dazu kommen gesundheitliche Vorteile durch das regelmäßige Fahrradfahren. Beschäftigte können sich durch Dienstrad-Leasing ein hochwertiges Fahrrad oder E-Bike anschaffen und längere Strecken zurücklegen«, betont BVZF-Geschäftsführer Wasilis von Rauch.
Insgesamt sei das Interesse an Dienstfahrrädern sowohl bei Arbeitgebern als auch bei Beschäftigten sehr hoch. Der BVZF hofft, »dass nun auch andere Gewerkschaften den Mehrwert für Angestellte erkennen und die Tarifverträge anpassen. Auch die Bundespolitik könnte ein wichtiges Signal für den Radverkehr geben, indem sie das Erfolgsmodell Dienstrad endlich mit einer eigenständigen Regelung im Einkommenssteuergesetz absichert.«
Weitere Info zur Tarifeinigung von IG Metall Ba-Wü und Südwestmetall über diesen Link.

Text: Jo Beckendorff/BVZF

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten