BVZF heißt Abus in seinen Reihen willkommen

23.02.2022
BVZF heißt Abus in seinen Reihen willkommen.

Im Januar konnte der Bundesverband Zukunft Fahrrad e.V. (BVZF) mit der August Bremicker Söhne KG (Abus) einen renommierten Hersteller von präventiver Sicherheitstechnik als Mitglied für sich gewinnen.

»Das Fahrrad und damit die gesamte Fahrradbranche hat in den letzten Jahren weltweit erheblich an Bedeutung zugenommen. Auch der stetige und unermüdliche Einsatz der Verbände hat seinen Beitrag dazu geleistet. Wir freuen uns, ab diesem Jahr auch Mitglied des Bundesverbandes Zukunft Fahrrad zu sein. Der Austausch, die Zusammenarbeit und die Mitwirkung an zukunftsorientierten Themen und Projekten ist uns ein wichtiges Anliegen, was wir mit dieser Mitgliedschaft ausdrücken und verbinden möchten«, erklärt Abus-Geschäftsbereichsleiter Mobile Sicherheit Jonathan Winterhoff. »Sicherheit ist ein elementarer Bestandteil der individuellen Mobilität«, meint BVZF-Geschäftsführer Wasilis von Rauch, »damit Menschen langfristig auf das Fahrrad als zentrales Verkehrsmittel umsteigen, bedarf es entsprechender Schutzvorkehrungen, um sicher durch den Alltagsverkehr zu manövrieren und das Rad bedenkenlos im öffentlichen Raum abstellen zu können. Besonders bei immer beliebteren, kostenintensiveren Pedelecs oder Cargobikes sind qualitative Fahrradschlösser sehr gefragt. Hersteller wie Abus sind hier unerlässlich und tragen einen großen Teil zur so dringend notwendigen Verkehrswende bei. Deshalb freuen wir uns sehr, Abus zu unseren Unterstützern zählen zu dürfen und ihren Belangen auch politisch Aufwind zu verschaffen.«

Text: Jo Beckendorff/BVZF

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten