BVZF heißt zwei neue Mitglieder willkommen

26.03.2021
BVZF Logo.

Mit dem niederländischen Lastenrad-Anbieter Urban Arrow (www.urbanarrow.com) und dem Schwarzwälder Fahrrad-Parksystem-Anlagenanbieter Kienzler Stadtmobiliar GmbH (www.kienzler.com) neu an Bord wächst die Mitgliederzahl des im Vergleich jungen Bundesverband Zukunft Fahrrad e.V. (BVZF) auf 38.

»Die Wahl des Transportmittels ist eng verbunden mit den infrastrukturellen Herausforderungen. Wer sich mit einem hochwertiges E-Cargobike von Urban Arrow durch den Alltag bewegt, macht das bevorzugt in dem Wissen, dass es ausreichend sichere Parkplätze wie die von Kienzler gibt. Wir freuen uns deshalb, dass diese beiden wichtigen Akteure der Mobilitätswende den Verband erweitern«, heißt BVZF-Geschäftsführer Wasilis von Rauch beide Unternehmen willkommen.
Zur Mitgliedschaft von Urban Arrow erklärt deren Sales Manager DACH Andreas Geiger: »Wir verfolgen das Ziel, die urbane Mobilität nachhaltig und intelligent zu gestalten. In Zeiten, in denen wir uns einerseits bewusst sind, welche Auswirkungen unser Handeln auf unseren Planeten hat, andererseits jedoch große E-SUVs staatlich gefördert werden, ist es wichtig, gemeinsam für nachhaltige Mobilität einzustehen. Wir von Urban Arrow wollen in Sachen Smart Urban Mobility eine Vorreiterrolle einnehmen und sind sehr glücklich, mit dem BVZF und seinen Mitgliedern starke und innovative Partner zur Seite zu wissen.«
Kienzler Stadtmobiliar-Geschäftsführer Sebastian Hildbrand freut sich hingegen, die Entwicklung zu einer nachhaltigen Mobilität gemeinsam mit dem BVZF zu beschleunigen: »Mit unseren Produkten wollen wir die Alternativen zum motorisierten Individualverkehr attraktiv gestalten. Nur durch durchdachte und ganzheitliche Lösungen wird sich das Fahrrad langfristig als Hauptverkehrsmittel etablieren und die Mobilitätswende Realität. Als Partner von Städten, Kommunen und Verkehrsbetrieben erarbeiten wir diese Lösungen in enger Zusammenarbeit, von der ersten Idee bis zur Projektrealisierung und häufig auch darüber hinaus.«
Mehr Info zum BVZF unter www.zukunft-fahrrad.org.

Text: Jo Beckendorff/BVZF

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten