Canyon Bicycles tritt Anfang 2021 weiterem Fahrrad-Verband bei

24.11.2020
Baut sein Interessenverbands-Engagement aus: Canyon Bicycles.

Dass der Zweirad-Industrie-Verband Direktanbieter Canyon Bicycles GmbH am 1. November als neues Mitglied willkommen hieß, hatte der RadMarkt bereits berichtet. Wie sowohl der Koblenzer Bike-Anbieter als auch der Bundesverband Zukunft Fahrrad e. V. (BVZF) soeben unisono mitteilten, wird der B2C-Verkäufer offiziell zum 1. Januar 2021 auch diesem Verband beitreten.

Laut Meldung aus Koblenz engagiere man sich verstärkt in Interessenverbänden, »um auf diese Weise die Zukunft des Fahrrades und seiner Vertriebsmärkte maßgeblich mitzugestalten«.
Mit Blick auf die nun kommunizierte künftige Mitgliedschaft im BVZF verweist Canyon-CEO Armin Landgraf auf dessen Themenschwerpunkte, die »eng mit dem nach vorne gerichteten Blick von Canyon verknüpft sind«.
»Verbindliche, nachvollziehbare Standards etwa für Leasing sind für uns als JobRad-Partner beispielsweise von großer Bedeutung«, ergänzt Canyons Market-Manager für die DACH-Vertriebsregion Julian Öncü, »ein starker Produktionsstandort Deutschland, das Streben nach einer nachhaltigen urbanen Mobilität, das Bündeln gemeinsamer Interessen unter Einbringung der gemeinsamen Stärken – für all das steht der BVZF und dafür steht ebenso Canyon.«
Der BVZF ist ebenfalls sehr angetan von der bevorstehenden Canyon- Mitgliedschaft. » Wir freuen uns, dass einer der weltweit innovativsten Fahrradhersteller in punkto Technik und Vertrieb zu uns stößt. Canyon unterstreicht damit sein Engagement für das Fahrrad auf politischer Ebene und setzt ein starkes Zeichen für die Branche, die Zukunft des Fahrrads mitzugestalten«, freut sich BVZF-Geschäftsführer Wasilis von Rauch.
Mehr Info zu Canyon Bicycles unter www.canyon.com.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Canyon Bicycles

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten