CONEBI: Postume Ehrung für Siegfried Neuberger

09.12.2020
In Memoriam: Siegfried Neuberger.

Ehre wem Ehre gebührt: Auf der letzten (Corona-bedingt) virtuellen Generalversammlung des europäische Fahrrad- und Fahrradteile-Dachverbands CONEBI am 20. November wurde neben der laufenden Lobbyarbeit mit den europäischen Behörden und den Entwicklungen zur Förderung des Radverkehrs in ganz Europa auch an den im Juni plötzlich verstorbenen ZIV-Geschäftsführer Siegfried Neuberger gedacht.

CONEBI-Vorstand, das Sekretariat und die nationalen Mitglieder gedachten »dem wertvollen Verbandsmitglied«, das im Juni unerwartet verstorben ist. Um an seinen wichtigen Beitrag zur Fahrradindustrie sowohl auf europäischer als auch internationaler Ebene zu erinnern, beschloss die Generalversammlung einstimmig, die von ihm mitgestaltete CONEBI E-Bike Working Group in die Neuberger E-Bike Working Group umzubenennen.
Dazu CONEBI-Präsident Erhard Büchel: »Ich werde Siegfried Neuberger sehr vermissen, aber sein Name wird in der Geschichte von CONEBI noch andauern. Die CONEBI E-Bike Working Group ist eine fantastische Gruppe internationaler Experten, und Siegfried Neuberger war eines ihrer Symbole."
Neuberger war Vorsitzender des Europäischen Normungsausschusses CEN und führendes Mitglied der CONEBI E-Bike Working Group. Dort hat er mit CONEBI (vormals Colibi-Coliped) zum Ausschluss von EPACs (Electrically Powered Assisted Cycles bis 25km/h und 250W) aus dem Anwendungsbereich der EU-Typgenehmigungs-Gesetzgebung und mit den CEN-Kollegen zur Entwicklung der EPAC-Norm EN15194 maßgeblich beigetragen.
CONEBI-Geschäftsführer Manuel Marsilio verwies noch einmal explizit auf den unschätzbaren Wert von Neubergers Arbeit für die Fahrrad- und E-Bike-Industrie: »Es war eine Ehre, von ihm zu lernen und eng mit ihm zusammenzuarbeiten. Ich bin so froh, dass unsere E-Bike- Working Group Siegfrieds Namen haben wird.«

Text: Jo Beckendorff/CONEBI, Foto: ZIV
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten