Corratec mit neuer Vertriebsstruktur in Benelux

20.05.2021
Jetzt gemeinsam: Wiki Sports-CEO Ron Bussels (links) und Corratec International Export-Mitarbeiter Korbinian Weiss.

Ab sofort rollen die Produkte die Raublinger Fahrradschmiede Corratec in den Benelux-Ländern über Wiki Sports BV. Neben Corratec vertreibt das belgische Unternehmen mit Sitz in Genk andere Premiummarken wie BCargo, Cipollini, Fantic, M1-Sporttechnik, Rotwild, Veeley, Veloe etc.pp.

Bisher war Corratec über RS Bicycles & Components mit Sitz im niederländischen Zaltbommel zuerst in seiner Heimat und dann auch in Belgien als erster Ansprechpartner und Vertretung vor Ort. Die Ware wurde allerdings direkt vom Corratec-Werk in Raubling zu den Fachhandels-Partner geschickt.
Mit Wiki Sports (Inhaber und CEO: Ron Bussels) hat der deutsche Anbieter jetzt einen Importeur mit eigenem Warenlager im Rücken, der seine Händlerschaft noch besser bedienen kann. Mit einem exklusiven Alleinimporteur mit Warenlager in Benelux sieht Corratec die bestmögliche Aufstellung für die Zukunft. »Durch die Kombination des bereits bestehenden Netzwerks von Corratec und dem Netzwerk des Importeurs haben wir nicht gezögert, sofort in die Planung der Saison für das Modelljahr 2022 zusammen mit Wiki Sports einzusteigen«, heißt es dazu aus der Raublinger Firmenzentrale, »mit dem bestehenden Set-up und Netzwerk von Wiki Sports sind wir überzeugt, die richtige Wahl getroffen zu haben.« Somit heiße man »Wiki Sports als neues Mitglied in unserer Corratec-Familie willkommen«.
Eine erste gemeinsame Händler-Präsentation wurde bereits vom 20. bis 29. März 2021 bei Wiki Sports in Genk durchgeführt.
Mehr Info zum neuen Corratec-Importeur Benelux über www.wikisports.be.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Corratec

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten