Corratec schaltet auch in »the Americas« kräftig hoch

17.06.2021
Lenkt das »The Americas«-Geschäft: Corratec Florida Inc.

Der derzeitige Fahrrad-Boom lässt nicht nur die europäischen Fahrrad-Verkäufe hochschalten. Spricht man zum Beispiel mit der für das Exportgeschäft verantwortlichen Iko-Mitgeschäftsführerin Cielo Irlbacher (Bild unten) über das Amerika-Geschäft ihrer Marke Corratec, kommt bei ihr und ihrem Team auch richtig Stimmung auf. Warum, erfahren Sie hier.

Offiziell ist Corratec seit 2016 in den USA vor Ort – allerdings erst seit August 2018 mit einer eigenen Niederlassung. Mit Corratec-USA im Rücken gelang auch nach und nach der Einstieg in den mittel- und südamerikanischen Markt. Heute ist die Fahrradschmiede aus Raubling bei Rosenheim eigenen Angaben zufolge in ganz Amerika bestens aufgestellt. Man sei »stark präsent und wachse stetig«.
Dass es so gekommen ist, führt Cielo Irlbacher auch auf die vor drei Jahren getroffene Entscheidung zurück, auf eine eigene Vor-Ort-Niederlassung zu setzen. Die vorherige Idee, auf konventionelle Weise mit einem Importeur auf dem amerikanischen Markt zu expandieren, habe nicht funktioniert: » Unser damaliger Importeur war auch anderen Geschäften verbunden. Fahrräder waren nur ein Teil seines Geschäfts.«
Irgendwann stand man vor der Wahl: entweder aufgeben, ein »weiter so« - oder alles noch einmal neu aufstellen.
Eigene Niederlassung – eine Investition die sich immer mehr lohnt
»Wir haben uns für einen neuen Weg entschieden und noch einmal investiert. Zusammen mit Fernando Bolona haben wir am 1. August 2018 die Corratec Florida Inc. mit Sitz in Fort Lauderdale gegründet, die sich voll und ganz auf die Produkte unserer Marke konzentriert«, erklärt Irlbacher.
Diese Investition hat sich gelohnt. Mittlerweile hat Corratec Florida (alias Corratec-America) in nur zwei Jahren alleine im heimischen Bundesstaat ein Netzwerk von 40 Fachhandels-Geschäften aufgebaut, das seinen Kunden die deutsche Corratec-Philiosophie »Passion of Cycling« näherbringen. Den Kontakt halten vier Verkaufsagenten, die für die bestehenden Fachhandelspartner an der Ostküste der Vereinigten Staaten verantwortlich sind. In allen andern U.S.-Bundesstaaten arbeitet Corratec Florida mittlerweile mit Vertriebspartnern zusammen.
Fokus Radsport
Bisher verkaufte die U.S.-Niederlassung hauptsächlich sportliche Rennräder und Mountainbikes sowie Urban- und Trekking-Bike-Modelle. Mit E-Bikes fängt man dort gerade erst an. Generell hinkt der E-Bike-Markt in Amerika (und nicht nur in den USA) dem europäischen E-Bike-Boom hinterher.
Allerdings nimmt es gerade in den USA Fahrt auf, vom dem die süddeutsche Marke – auch wenn sie mit ihrem bisherigen Engagement eher Richtung Radsport ausgerichtet ist – sicherlich auch profitieren will.
Was Irlbacher aber besonders freut: »Als sich unsere Expansion im Osten der USA stabilisierte, ergaben sich Möglichkeiten, weitere Märkte in Mittel- und Südamerika sowie der Karibik zu erschließen. Seit 2020 hat Corratec Florida Partnerschaften mit Distributoren in Kanada, Mexiko, Puerto Rico, Dominikanische Republik, Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua, Panama, Ecuador und Chile.«
Alle Containerlieferungen in diese amerikanischen Märkte erfolgen aus der Produktion in Raubling bei Rosenheim, wo sich auch der Hauptsitz der Corratec-Mutter Iko Sportartikel Handels GmbH befindet. In Amerika ist »Made in Germany« weiterhin ein Gütesiegel, dass man beim Verkauf bestens in die Waagschale werfen kann. »Entwicklung, Konstruktion, Design und Montage sind und bleiben an unserem Firmensitz in Bayern am Fuße der Alpen«, heißt es nicht ohne Stolz aus Raubling.
Ausblick
Ziel von Iko ist es jetzt, zusammen mit Corratec Florida die strategische Expansion in der westlichen Hemisphäre fortzusetzen. Unterstützt wird dieser Plan durch das Sponsoring von HGBS-Corratec, einem Radsport-Team mit Sitz in Südflorida. An deren Erfolge knüpfte die Tour of The Americas Corratec bei ihrem ersten Rennen im Jahr 2021 an. Sie erstreckt sich über fünf Länder - Panama, USA, Ecuador, Dominikanische Republik und endet in Puerto Rico. Das Team Corratec America stellt inzwischen einen Kader, der Top-Elite- und Master-Radfahrer aus verschiedenen Ländern Amerikas umfasst und an allen Rennen der Tour of The Americas teilnimmt.
So wird die Marke Corratec nicht nur in Nord-, sondern auch Mittel- und Südamerika bestens repräsentiert. Das ebenfalls von den Deutschen unterstützte RPC-Corratec Team in Panama verfügt in den Kategorien Elite Women und Elite Men ebenfalls über Top-Fahrer.
Irlbacher-Fazit: »In den letzten zwei Jahren haben wir hart daran gearbeitet, unser Geschäft auszubauen und eine starke Basis in Bezug auf Image, hochwertige Produkte, Designs und Markenbekanntheit auf kontinentaler Ebene zu schaffen. All diese Errungenschaften wurden durch unsere Zusammenarbeit und gemeinsamen Bemühungen mit Corratec Florida, Inc. unter Leitung von Fernando Bolona und seinem Team erreicht.«

Text: Jo Beckendorff, Graphik und Foto: Corratec

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten