»Cyclophilia - Das Fahrrad in Kunst und Musik« in Wilhelmshafen

09.08.2022
www.kunsthalle-wilhelmshaven.de/de/ausstellungen/cyclophilia.

Seit dem 23. Juli läuft in der Kunsthalle Wilhelmshafen eine tolle Fahrradausstellung. Titel der bis zum 18. September laufenden Ausstellung, die in Kooperation mit der Städtischen Galerie Delmenhorst (die 2021 mit »Fahrradkörper« den Starrpunkt setzte) und der Städtischen Galerie Bremen (deren Ausstellung »Bike in Head« zeitgleich läuft): »Cyclophilia – Das Fahrrad in Kunst und Musik«. Begleitend zur Ausstellung finden Workshops, Künstlergespräche, Aktionen, ein Repair-Café und Fahrradtouren statt.

Eigenen Angaben zufolge sieht die Wilhelmshafener Ausstellung ihren Fokus »auf die Auftritte des Fahrrads in der experimentellen Musik und der bildenden Kunst«. Sie versammelt kinetische Objekte, zu Instrumenten umgebaute Fahrräder, Skulpturen, Videoarbeiten, Malerei und Zeichnung. Verschiedene künstlerisch manipulierte Fahrräder können sogar von Besuchern ausgeliehen und in der Stadt genutzt werden.
Heißt auch, dass Cyclophilia eine Ausstellung in Bewegung ist, die sich mehrfach verändern wird: Vor allem an den Wochenenden finden Konzerte, Performances und partizipative Aktionen statt, zu denen neue Werke ins Haus kommen, die für einige Tage präsentiert oder erprobt werden. Neben den Arbeiten namhafter Künstler zeigt die Ausstellung auch Fahrradkreationen ambitionierter Amateure.
Zur herausragenden Prominenz dieser Ausstellung gehört zum Beispiel der junge (und bereits 1993 verstorbene Musiker, -Komponist und -Künstler Frank Zappa. Der US-Amerikaner hatte das musikalische Potenzial eines Fahrrads 1963 in der Steve Allen Show vorgestellt. Der 2018 verstorbene japanische Geiger, Komponist, Klang-, Multimedia- und Installationskünstler Takehisa Kosugi ist ebenfalls dabei. Bei seiner Komposition »Catch Wave ’68#1« setzt er durch ein Fahrrad produzierte Klänge ein.
Neugierig geworden? Mehr Ausstellungs-Info über diesen Link.

Text: Jo Beckendorff/Kunsthalle Wilhelmshafen, Foto: Kunsthalle Wilhelmshafen/Leonardo Ulian, Quiet Rhythmic Rush, 2012

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten