Decathlon zieht in Münchens Innenstadt in größere Filiale um

10.11.2020
Decathlon.

In den vergangenen Jahren hat sich der französische Sportfilialist Decathlon im Großraum München bestens in Szene gesetzt. Seit 2019 befinden sich Filialen im Forum Schwanthalerhöhe und im MONA-Einkaufscenter. In diesem Jahr erfolgte die Eröffnung einer Filiale in Erding. Am 3. Dezember wird nun die Eröffnung der Innenstadt-Filiale im Münchner Elisenhof (3.000 m² Verkaufsfläche) gefeiert. Mit dieser Eröffnung einher geht allerdings auch die Schließung der seit Anfang 2016 bestehenden kleinen Connect-Filiale in den Stachus-Passagen zum 31. Dezember 2020 einher.

Die Relokalisierung der kleinen 300 Quadratmeter Filiale am Stachus sowie die Eröffnung der 3.000 Quadratmeter großen Filiale im Elisenhof sieht Decathlon als Erfolg. »Die Neueröffnung im Elisenhof stärkt das großflächige Filialkonzept von Decathlon. Durch den Umzug auf eine größere Fläche können wir die Bedürfnisse und Sportarten unserer Kunden besser bedienen und gleichzeitig unsere Unternehmensphilosophie, jedem den Zugang zum Sport zu ermöglichen, weiter leben«, erklärt der verantwortliche Decathlon-Deutschland City-Leader Bayern Thomas Zielke. In der neuen Innenstadt-Filiale wird Decathlon circa 50 Mitarbeiter beschäftigen.
Laut Zielke sind damit die Expansionspläne des gut Fahrradprodukte verkaufenden Sportfilialisten in Bayern (wo er mittlerweile insgesamt über 450 Mitarbeiter beschäftigt) noch längst nicht abgeschlossen: im Frühjahr 2011 ist die Eröffnung einer circa 2.000 Quadratmeter großen Filiale in Rosenheim geplant. Zur gleichen Zeit wird auch im Großraum München noch einmal nachgelegt: dort wird ebenfalls im Frühjahr 2021 einer circa 7.000 Quadratmeter große Filiale in München-Unterföhring eröffnen.

Text: Jo Beckendorff/Decathlon, Foto: Decathlon

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten