Frankfurt: Moustache Bikes feiert sein zehnjähriges Bestehen

01.08.2022
Jubiläums-Hingucker: dieses E-Reiserad am Moustache-Stand.

Wenn das mal keine Erfolgsgeschichte ist: Vor zehn Jahren taten sich die fahrradbegeisterten Emmanuel Antonot und Greg Sand zusammen und gründeten den E-Bike-Anbieter Moustache Bikes. Die erste Produktrange bestand aus fünf E-MTB-Modellen. Heute beschäftigt das Unternehmen laut Global PR&Marketing-Manager Clément Bonneau »mehr als 160 Mitarbeiter und überschaut ein Portfolio von 69 E-Bike-Modellen« (und nur die).

Den diesjährigen Eurobike-Auftritt nutzte Moustache Bikes auch, um sein zehnjähriges Bestehen zu feiern – und zwar nicht nur auf der Messe, sondern auch schon in der seit dem 2. Juli und bis zum 26. Juli laufenden Popup-Galerie »Galerie Moustache a 10 Ans« (Bild unten) in der alten Textilfabrik (Frankfurter Taunusstraße). Die Ausstellung soll Interessierten »die französische ‚Art de Vivre‘ erlebbar machen«. Während der Eurobike konnten Messebesucher auf dortigen Abendveranstaltungen die besten Moustache-Kollaborationen mit Künstlern bestaunen.
Was Clément Bonneau dem RadMarkt auf der Messe auch noch erklärte: Deutschland ist nach dem Heimatmarkt Frankreich der größte Moustache-Ländermarkt. Insgesamt rollen 40 Prozent der Gesamtproduktion in den Export. Die komplette Montage ist in den Händen des Anbieters in Frankreich. Und nach wie vor setzt Moustache Bikes bei dem Antrieb einzig und allein auf Bosch.
www.moustachebikes.com

Text: Jo Beckendorff. Fotos: 1x Jo Beckendorff, 1x Moustache

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten