I lock it-Macher Haveltec und Texlock kooperieren

06.02.2020
Setzen auf Kooperation: I lock it-Macher Haveltec und Texlock.

Gemeinsam stark – unter diesem Claim steht die Kooperation der beiden jungen deutschen Unternehmen Haveltec GmbH mit I lock it und Texlock GmbH. Beide Teams beschäftigen sich laut eigenen Angaben seit über sechs Jahren »mit der Herausforderung des Diebstahlschutzes von Zweirädern«. Nun hat man gemeinsam ein neuartiges smartes »Made in Germany«-Fahrradschloss entwickelt. In dieses Produkt ist das Know-how beider Anbieter gebündelt.

Zum Auftakt der Kooperation wird seit dem 27. Januar im I Lock it-Online-Store eine auf 200 Stück limitierte Sonderedition des »Tex-Lock Mate« zur Vorbestellung angeboten. Diese Version ist dann mit allen I lock it-Modellen des Herstellers kompatibel.
In der Zusammenarbeit mit Texlock sieht Haveltec-Geschäftsführer Christian Anuth großes Potential, die Erfahrungen und das technische Wissen beider Unternehmen zu fokussieren und den immer dreister auftretenden Dieben mit smarter Technik neue Hürden entgegen zu stellen. Und Tex-Lock Produktentwicklungs-Leiterin Suse Brand sieht in der Kooperation eine einzigartige Kombination aus smarter Funktion und modernem Produktdesign: »Das Projekt will damit die hohen Ansprüche urbaner Radfahrer zusammenbringen«.
Hinter der Marke I lock it steht die Haveltec GmbH mit Sitz in Brandenburg an der Havel. Sie wurde im Jahr 2015 von Christian Anuth und Markus Weintraut gegründet. Mit einer Crowdfunding-Kampagne über Kickstarter schaffte das mit einem Gründer-Stipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie geförderte Start-up den Durchbruch. Seit August 2017 ist die I lock it-Produktion in vollem Gange.
Hinter dem neuen Kooperationspartner Texlock steckt das Duo Alexandra Baum und Suse Brand. Gemeinsam entwickelten sie mit ihrem Textil-Know-how »und aus einer Unzufriedenheit mit den vorhandenen Fahrradschloss-Lösungen heraus «die Idee zu Tex-Lock. Das über Gründerstipendium und Crowdfunding gestartete Leipziger Unternehmen mit aktuell 18 Mitarbeitern agiert seit 2018 am Markt. Die textilbasierten Fahrradschlösser werden in der eignen Manufaktur im Westen von Leipzig gefertigt.
Nun aber zu dem von beiden Unternehmen kreierten neuen Produkt: Das smarte Fahradschloss »Tex-Lock Mate« erkennt, wenn sich der Besitzer entfernt und schließt dann vollautomatisch – auch andersherum. Zudem macht die Alarmfunktion etwaigen Dieben das Leben schwer. Der Weiteren löst das Schloss bei einem Diebstahlversuch automatisch den Alarm aus. Zusätzlich erhält der Besitzer eine warnende Mitteilung auf sein in Reichweite befindliches Smartphone. Darüber hinaus ist kein Schlüssel mehr notwendig, da I lock it komplett über eine praktische Smartphone-App gesteuert wird.
Das ist aber noch nicht alles: Die neueste Generation wird demnächst um eine Ortungsfunktion erweitert. Diese funktioniert über einen integrierten GPS-Tracker, der bei immer professionellerem Fahrraddiebstahl zur Sicherheit und Abschreckung beiträgt.
Was das Fahrradschloss auch so einzigartig macht, ist die Optik und Funktion des patentierten Aufbaus der Tex-Lock-Technologie: »Jede Schicht des Textilverbundes erfüllt eine ganz bestimmte Funktion und schützt so vor Angriffen mit Bolzenschneider, Feuer oder Säge.« Die Balance aus Materialeinsatz und Anforderung in der Praxis sei optimal abgestimmt und wurde umfassend getestet. Zudem würden Tex-lock-Schlösser im Vergleich zu anderen Fahrradschlössern durch hohe Flexibilität und ihre Farb- und Formschönheit überzeugen. Außerdem würden Tex-Lock-Schlösser alle Sicherheitsanforderungen von herkömmlichen Schlössern erfüllen. Last but not least heben sich Tex-Lock-Schlösser laut Hersteller, durch ihre besonderen Materialen und das einzigartige Design deutlich von anderen Schlössern ab«.

Text: Jo Beckendorff/Haveltec/Tex-Lock, Fotos: Haveltec/Tex-Lock

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten