Fahrrad.de und Coolmobility starten Kids-Wettbewerb

06.08.2021

Der von Internetstores GmbH gelenkte E-Commerce-Fachhändler Fahrrad.de und Kinder- und Jugendrad-Anbieter Coolmobility GmbH wollen die Premiere der Münchener IAA Mobility (7. – 12.9.2021) für ihren gemeinsam kreierten Kids-Wettbewerb »Bikes for Tomorrow« nutzen.

Wie genau müsste ein Fahrrad aussehen, das Kinder von heute als das perfekte Bike für morgen denken würden? Was muss dieses Rad können, um die Mission zu erfüllen, maximal viele Menschen derart zu begeistern, dass sie gar nicht mehr auf die Idee kommen wollen, nicht Fahrrad zu fahren? Genau dieser Frage geht der Kids-Wettbewerb »Bikes for Tomorrow« nach, den Fahrrad.de zusammen mit Coolmobility und deren Marke S’cool Bikes auf der Messe IAA Mobility ausrufen wird.
»Kinder gehen oft ganz frei an eine Sache oder Aufgabe heran. Ohne die Grenzen des Machbaren zu kennen, ergeben sich so spannende neue Blickwinkel, die zu neuen Erfindungen oder Ideen führen können, die Fahrradfahren noch besser, sicherer, spannender machen können. Und auf diese sind wir sehr gespannt und möchten gleichzeitig zeigen, dass das Fahrrad als Protagonist in der Mobilität der Zukunft noch sehr viel Potential besitzt“, erklärt Internetstores Director of Marketing and Communications Julia Heckmann.
Gefragt sind Kids zwischen 8 und 14 Jahren. Sie sollen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihre Idee eines Fahrrads der Zukunft aufs Papier bringen. »Gezeichnet, gemalt, beschrieben, als Collage zusammengebastelt – alles, was auf ein Blatt Papier passt, ist erlaubt«, heißt es aus der Stuttgarter Fahrrad.de-Zentrale. Neben attraktiven Preisen vom Helm bis zum Kinder-E-Bike für die zehn besten Einreichungen winkt vor allem die Aussicht darauf, dass der eigene Entwurf tatsächlich »zum Leben erwacht«.
So sollen die drei Gewinner-Entwürfe zusammen mit einem 3D-Spezialisten noch während der Messe in München live vor Ort gerendert und mittels 3D-Drucker »gebaut« werden.
Details zum Wettbewerb inklusive Teilnahmebedingungen, Hintergrundinfos zu den vier Jury- Mitgliedern und den zu gewinnenden Preisen finden sich auf dieser Landingpage von «Bikes for Tomorrow«.

Text: Jo Beckendorff/Internetstores, Abb.: Internetstores

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten