Internetstores erweitert Fahrrad.de-Angebot um Lastenräder

08.06.2021
Neu beim Multichannel-Fahrradhändler Fahrrad.de: Lastenräder.

Fahrrad.de – der virtuelle Fahrrad-Händler in Händen von Camping-, Fahrrad- und Outdoor-Multichannel-Anbieter Internetstores GmbH – erweitert sein deutsches Online-Shopangebot im Sektor Fahrrad um die Produktkategorie Lastenräder.

Seit Mai liefert Fahrrad.de drei fertig aufgebaute Lastenrad-Modelle an Kunden in ganz Deutschland aus. Im Sommer wird dann das Angebot mit einem exklusiv von Fahrrad.de vertriebenen Cargobike unter dem Eigenmarken-Namen Ortler ergänzt.
Wann diese Portfolio-Erweiterung von den in anderen Ländern unter dem Namen Bikester laufenden Fahrrad.de Online-Schwestern angeboten wird, ist momentan noch offen. Das sei auch alles eine Frage einer sehr herausfordernden Logistik, wird dem RadMarkt-Redakteur auf Nachfrage erklärt.
Das Lastenrad-Angebot von Fahrrad.de ist nicht nur online, sondern auch in fünf stationären Stores des Anbieters in Deutschland verfügbar.
Die Gründe für den Einstieg in das Lastenrad-Geschäft sind einfach zu erklären: Cargobikes machen bereits vier Prozent des deutschen Marktanteils an E-Bikes aus. Die Einführung der neuen Kategorie soll dieser steigenden Nachfrage gerecht werden. Zudem dient sie den Stuttgartern zur Erschließung neuer Zielgruppen. Dazu ein selbstbewusster Internetstores Director Purchasing & Products Michael Benner: »Wir sind zuversichtlich, bis 2025 mindestens 10.000 Lastenräder über Fahrrad.de zu vertreiben.«
Um Lagerung, Montage und Auslieferung beim Lastenrad-Versand überhaupt stemmen zu können, wurde im eigenen Logistikzentrum in Stuttgart-Untertürkheim eine weitere Halle mit rund 2.000 Quadratmetern angemietet und entsprechend umgebaut. Dort werden die rund 50 Kilogramm wiegenden Lastenräder fertig montiert und auf einer Palette ausgeliefert.
»Dazu benötigt es neben Platz auch passende Prozesse und Dienstleister«, verrät Internetstores Head of Returns Eduard Jesser – ein Grund, warum sich bis dato nur wenige Online-Händler an das Thema Lastenräder heranwagt haben.
Benner ist sicher, dass sich der Aufwand lohnt: »So können wir ohne lange Lieferzeiten unseren Kundinnen und Kunden auch Lastenräder bis vor die Türe liefern und damit hoffentlich ein Stück dazu beitragen, mehr Menschen vom Auto aufs Fahrrad zu bringen.«
Abgerundet werden soll das neue Lastenrad-Angebot von Fahrrad.de mit einer zunehmenden Auswahl an Cargobike-Zubehör.

Text: Jo Beckendorff/Internetstores, Fotos: Internetstores

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten