Coming home: Magura-Rückkehrer wird neuer Gruppen-CEO

14.07.2021
Michael Funk.

Mit Wirkung zum 1. Juni 2021 ist Michael Funk als CEO in die Geschäftsführung der Gustav Magenwirth GmbH & Co. KG (Magura-Gruppe) eingetreten. In seiner neuen Funktion ist der 47-Jährige für die gesamte Magura-Gruppe verantwortlich.

Nachdem Magura-Gruppe-CEO Olaf Müller das Unternehmen Anfang des Jahres verließ, hatte Ralph Berndt zusätzlich zu seinen Aufgaben als CEO des Mutterkonzerns Magenwirth Technologies GmbH (MWT) offiziell zum 1. Februar auch die Aufgaben der Geschäftsführung der Magura-Gruppe interimistisch übernommen - »mit dem Ziel, die Neuausrichtung der Geschäftsführung der Magura voranzutreiben und die Geschäftsführung neu aufzustellen«. Diese Neuausrichtung sei nun mit der Übergabe der CEO-Tätigkeit von Ralph Berndt auf Michael Funk umgesetzt worden.
Für Magura ist der neue CEO Michael Funk kein Unbekannter. Von 2010 bis 2018 war er bei den Bad Urachern in verschiedensten Funktionen (zuletzt als kaufmännischer Geschäftsführer) tätig. Danach folgte eine dreijährige Tätigkeit als Geschäftsführer des sich auf Elektromobilität fokussierenden Start-Up und Joint Venture ZF Sachs Micro Mobility.
»Wir freuen uns sehr, dass wir Michael wieder für uns gewinnen konnten. Er ist ein sehr erfahrener Manager, bringt viel Know-how auch außerhalb des Zweirad-Umfelds mit und kennt die Bike- und Motorrad-Branche selbst sehr gut. Mit ihm wollen wir in Zukunft neue strategische Impulse setzen, vor allem im stark dynamisch wachsenden Fahrradmarkt«, freut sich Fabian Auch in seiner Rolle als Gesellschafter der Magura-Gruppe über den Rückkehrer.

Text: Jo Beckendorff/Magura, Foto: Magura

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten