Micromobility Expo geht im Mai mit hybridem Dreitagesprogramm an den Start

27.01.2021
Für die dritte Auflage der Micromobility Expo sind erweiterte Präsentations- und Testflächen im Freigelände geplant.

Die dritte Auflage der Micromobility Expo wird nach der rein digitalen Ausgabe Ende August 2020 in diesem Jahr mit einem hybridem Dreitagesprogramm vom 27. bis 29. Mai in Hannover stattfinden. So sei die Veranstaltung auf alle Eventualitäten mit Blick auf die Pandemie-Entwicklung vorbereitet, verkündet Projektleiterin Simona Erdmann.

Das neue Konzept der Messe Hannover ist eine Kombination aus Ausstellung, Testparcours und Konferenzprogramm, das auch digital verfolgt werden kann. Die Aussteller können wählen, ob sie sich und ihre Produkte auf dem Messegelände oder aber im virtuellen Raum präsentieren wollen und Besucher können direkt vor Ort oder live im Netz dabei sein. Auch die Konferenz wird komplett gestreamt. Ebenso werden Austausch und Vernetzung mit anderen Gästen auch digital möglich sein.
Die Messe ist aufgeteilt in Fachbesucher- und Konsumentenveranstaltung. Die ersten beiden Veranstaltungstage am Donnerstag und Freitag (27. und 28. Mai 2021) sind für Fachbesucher vorgesehen und der Samstag ist der Publikumstag. Die Messe wird, wie schon bei ihrer Premiere im Mai 2019, unter dem Expo-Holzdach auf dem Messegelände sowie den Ausstellungspavillons ausgerichtet. »Die Verkehrswende kann nur im Team gelingen. Deshalb bringen wir auf der Plattform Micromobility Expo Industrie, Politik, Wissenschaft und Nutzerinnen und Nutzer zusammen«, erklärt Simona Erdmann.
Schon bei ihrer Premiere im Mai 2019 zog die Micromobility Expo gut 3.000 Besucher an, die sich dort über die neuesten Lösungen, Anwendungen und Trends in der Mikromobilität informierten. Die Messe fand zu einer Zeit statt, als gerade kleine Elektroroller auf deutschen Straßen zugelassen waren und erste Sharing-Dienste an den Start gingen.
Bei der Neuauflage 2021 sind auch die Partner der Premierenveranstaltung weiterhin mit dabei, wie etwa die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg. Schirmherr der Veranstaltung ist wie in den Vorjahren Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Auch das Berliner Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) wird vertreten sein.
Tickets für die Micromobility Expo werden von Februar ab auf der Webseite zu kaufen sein.
www.micromobilityexpo.de/

Foto: Messe Hannover
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten